Sieht Terminprobleme auf die Handball-Bundesliga zukommen: Liga-Geschäftsführer Frank Bohmann.Foto: picture alliance / Daniel Reinhardt/dpa/dpa

Nach Absage: Handball-Bundesliga vor Terminproblemen

Epoch Times22. Dezember 2020
Die Handball-Bundesliga (HBL) sieht die Corona-Fälle bei der MT Melsungen mit Sorge.Nachdem die Melsunger Silvio Heinevetter, Timo Kastening und Yves Kunkel positiv getestet worden waren, wurde bereits das für diesen Dienstagabend angesetzte…

Die Handball-Bundesliga (HBL) sieht die Corona-Fälle bei der MT Melsungen mit Sorge.

Nachdem die Melsunger Silvio Heinevetter, Timo Kastening und Yves Kunkel positiv getestet worden waren, wurde bereits das für diesen Dienstagabend angesetzte Spiel gegen den TVB Stuttgart abgesagt.

„Würde Melsungen auch noch international spielen, wäre das kaum noch nachholbar“, sagte HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann der Deutschen Presse-Agentur. „Jetzt können wir an den Terminen vielleicht noch was machen. Aber das ist eine Riesenherausforderung.“

Wegen einer zweiwöchigen Team-Quarantäne im November hatten bereits einige Spiele der Nordhessen verlegt werden müssen. Schon jetzt ist die MT im Vergleich zu einigen anderen Bundesligisten mit bis zu vier Spielen im Rückstand. Ob auch das Spiel am zweiten Weihnachtstag bei den Eulen Ludwigshafen ausfällt, steht noch nicht fest.

Die positiven Tests von Heinevetter und Kastening dürften sich auch auf die deutsche Nationalmannschaft auswirken, die am 3. Januar ihre Vorbereitung auf die WM in Ägypten startet. Beide Spieler stehen im WM-Aufgebot von Bundestrainer Alfred Gislason. (dpa)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion