Josema (l) vom FC Elche gegen Karim Benzema von Real Madrid.Foto: Jose Breton/AP/dpa/dpa

Real Madrid patzt in Elche – Atlético bleibt Spitzenreiter

Epoch Times30. Dezember 2020 Aktualisiert: 30. Dezember 2020 23:38
Spaniens Fußball-Rekordmeister Real Madrid hat beim Abstiegskandidaten FC Elche gepatzt und Boden zum Lokalrivalen Atlético an der Spitze der Primera Division verloren.Die Mannschaft von DFB-Nationalspieler Toni Kroos kam am Mittwochabend über…

Spaniens Fußball-Rekordmeister Real Madrid hat beim Abstiegskandidaten FC Elche gepatzt und Boden zum Lokalrivalen Atlético an der Spitze der Primera Division verloren.

Die Mannschaft von DFB-Nationalspieler Toni Kroos kam am Mittwochabend über ein 1:1 (1:0) beim Außenseiter nicht hinaus. Luca Modric brachte die Königlichen in der 20. Minute in Führung: Nach einem 22-Meter-Lattenkracher von Marco Asensio war der Kroate reaktionsschnell per Kopf zur Stelle. Fidel rettete den Gastgebern mit einem Foulelfmeter (52.) aber einen unerwarteten Punkt.

Zuvor hatte Atlético mit einem Arbeitssieg gegen Außenseiter FC Getafe die Tabellenspitze verteidigt. Der achte Saisontreffer von Torjäger Luis Suarez (20. Minute) nach einer Freistoß-Kombination reichte der Mannschaft von Diego Simeone, der sein 500. Spiel als Atlético-Trainer absolvierte, zum knappen 1:0 (1:0)-Erfolg. Nach dem elften Saisonsieg hat Atlético nun 35 Punkte und sogar noch zwei Partien weniger bestritten; Real hat als Tabellenzweiter 33 Zähler. (dpa)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion