Real-Profi Eden Hazard (r) jubelt mit Karim Benzema.Foto: Manu Fernandez/AP/dpa/dpa

Real vorerst an der spanischen Tabellenspitze

Epoch Times31. Oktober 2020
Ohne Toni Kroos in der Startelf hat Real Madrid vorerst die Tabellenführung in der spanischen Primera División übernommen.Vier Tage nach dem 2:2 bei Borussia Mönchengladbach in der Champions League gelang dem Fußball-Team von Trainer Zinedine…

Ohne Toni Kroos in der Startelf hat Real Madrid vorerst die Tabellenführung in der spanischen Primera División übernommen.

Vier Tage nach dem 2:2 bei Borussia Mönchengladbach in der Champions League gelang dem Fußball-Team von Trainer Zinedine Zidane mit 4:1 (2:0) ein Pflichtsieg gegen Aufsteiger SD Huesca. Eden Hazard (40. Minute), Karim Benzema (45./90.) und Federico Valverde (54.) erzielten die Tore für Real. David Ferreiro (74.) traf für den Abstiegskandidaten zum zwischenzeitlichen 1:3. Ex-Weltmeister Kroos wurde nach 69 Minuten für Casemiro eingewechselt.

Real zog in der Tabelle vorerst an Real Sociedad San Sebastian vorbei, das aber mit einem Sieg am Sonntag bei Celta Vigo wieder die Spitzenposition übernehmen kann. Madrid hatte in der Liga zuletzt beim FC Barcelona mit 3:1 gewonnen, wartet in der Königsklasse aber noch auf den ersten Sieg dieser Saison. (dpa)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion