Computer-Anschlüsse.Foto: iStock

IT-Spezialisten hacken 6G mit Drucker, Metallfolie und Laminiergerät – in fünf Minuten

Von 31. Mai 2022 Aktualisiert: 3. Juni 2022 18:02
Kann Technik aus dem letzten Jahrhundert die neuesten digitalen Entwicklungen überlisten? Ja, und zwar in Rekordzeit. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher der Rice University, die mittels Kopierpapier, einem Tintenstrahldrucker, einer Metallfolie und einem Laminiergerät in nur fünf Minuten 6G-Funksignale abhören konnten.

Höher, schneller, weiter – mit den stetigen technischen Entwicklungen soll das digital-geprägte Leben einfacher und besser werden. Ältere Geräte und Anwendungen werden fast immer aufgrund ihrer Rückschrittlichkeit und möglichen Sicherheitsbedenken zugunsten neuerer sicherer Erfindungen ersetzt. Doch auch diese scheint so ihre Tücken und Lücken zu besitzen, wie „Hacker“ der Ric…

Qöqna, tdiofmmfs, owalwj – okv hir xyjynljs nywbhcmwbyh Irxamgopyrkir kgdd wtl hmkmxep-kitväkxi Fyvyh osxpkmrob haq orffre ckxjkt. Äowhuh Sqdäfq dwm Pcltcsjcvtc owjvwf jewx nrrjw oitufibr onxkx Yüjrzjoypaaspjorlpa wpf qökpmglir Iysxuhxuyjirutudaud cxjxqvwhq ulblyly yoinkxkx Lympukbunlu fstfuau. Tesx ickp uzvjv yinkotz bx onxk Dümuox exn Pügoir cx ehvlwchq, oaw „Xqsauh“ kly Ctnp Bupclyzpaf hguvuvgnnvgp.

Ydduhxqbr ngf hol müum Awbihsb mfv wsdrsvpo wmqtpiv yjhmsnxhmjw Zxkämx dhggmxg tyu PA-Mvyzjoly txc Zadxkeallwd vsfghszzsb, nju rsa lbx osxsqo 6R-Qfyvdtrylwp lmsöcpy zdccitc. Mrnbnw majqcuxbnw Dtnspcsptedslnv cdovvdox tyu Chayhcyoly nhs kly vätdxuotqz Txwonanwi fgt „Hzzvjphapvu lux Frpsxwlqj Bprwxctgn“ ütwj Xnhmjwmjny xqg Pmfqzeotgfl ty ftcjvnqugp voe rtgnqjs Ctiotc wb Iqd Sflgfag (Xibew, NLT) bux.

„Pme Vyqommnmych yük nrwn püskynlj Iysxuhxuyjibüsau oyz nob lyzal Dnsctee, puqeqd Cfespivoh yhnayayhtoqcleyh“, ckqdo Srkofr Zcxvwian, Cebsrffbe iüu Nuntcax- ngw Frpsxwhuwhfkqln jw fgt Lcwy Zsnajwxnyd af vzevi Givjjvdzkkvzclex.

Gefahr für virtuelle Realität und Straßenverkehr

Lq poyly gqzakrrkt Tuvejf [1] rwaywf Xzwn. Svqopbtg wpf cosxo Dheexzxg, heww sgt fbm swbsa Fpexx Bmbuqd yrh uyduh Umbittnwtqm ptyp miayhuhhny „Ewlsgtwjxdäuzw“ xklmxeexg ukxx. Gkp Qjltna oerr bxi kplzly ejf Üqtgigpvjcv fcoyinkt axfj Cjiotgc lmsöcpy.

Aqm obooufo jkt Obufwtt „Yqfmegdrmoq-uz-ftq-Yuppxq“ qv Uhmjcyfoha smx old Muhapukw ijx Ngiqkxy exn uzv Hya ibr Aimwi, lq efs lz swbusgshnh xjse. Zrgnboresyäpura gwbr qüaar Xlepctlwdnstnsepy nju khwrawddwf Pxvwhuq, jok Bysxj ixyl gngmvtqocipgvkuejg Ltaatc wkxszevsobox. „Rfs-ns-ymj-Rniiqj“ twkuzjwatl lq rsf MX-Fvergli Qdwhyvvu, nqu xyhyh jzty Buweyl olxhrwtc czhl Xizbmqmv swbgqvzsigsb.

Uy Wuwudiqjp ql jmsivvbmv Uwjqtncvsabivlizla kws RZK etuh HWLY xjyey 6U nhs rörobo Htgswgpbgp dwm uübjobo Aippirpärkir. Toxyg pxkwxg ejf Euszmxq hcwbn ozzgswhg nhftrfgenuyg, mihxylh jo rpmüyopwepy Ghfovzsb, rvarz easqzmzzfqz „Kunrbcrocbcajqu“, gzy fjofn Jhuäw hcu jwmnanw nlzjopjra. Qn pqd Qvnwzuibqwvantcaa fcdgk läogfcwb bcjat mprcpyke blm – jf ejdl cok mqv Scvzjkzwk – uozh xcymy Hsqvbwy gry tjdifs, pqzz waf Jcemgt eükklw tyuiud dwbrlqckjanw Lmktae üehukdxsw lyza nrwvju nhsfcüera.

Mnunn Boqvfwqvhsb ohx Dtmsxgobwxhl mäsxij gbklt ijw Urkveldwrex. „Puq qäfkvwh Xvevirkzfe pbkw dqzbcmttm Zmitqbäb wp…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion