Geheimer Test des „Energy Star“ deckt Betrug auf

Epoch Times24. April 2010 Aktualisiert: 24. April 2010 6:11
Das Energy-Star-Zertifizierungsprogramm ist laut eines jüngsten Berichtes des Government Accountability Offices (ein überparteiliches Untersuchungsorgan des Kongresses der Vereinigten Staaten, kurz GAO) anfällig für Betrug und Missbrauch. Mehrere erfundene Produkte mit …

Das Energy-Star-Zertifizierungsprogramm ist laut eines jüngsten Berichtes des Government Accountability Offices (ein überparteiliches Untersuchungsorgan des Kongresses der Vereinigten Staaten, kurz GAO) anfällig für Betrug und Missbrauch.

Mehrere erfundene Produkte mit ausschließlich gefälschten Daten, die für das Programm eingereicht wurden – einschließlich eines benzinbetriebenen Weckers – wurden als energieeffizient bezeichnet.

Energy Star ist ein Gütezeichen für elektronische Geräte mit dem niedrigsten Stromverbrauch. Es soll den Konsumenten helfen, Geld zu sparen und die Umwelt durch Energieeffizienz zu schützen.

Als das GAO 2009 gefälschte Produkte für das Programm einreichte, fanden sie heraus, dass Energy Star es versäumte, die angegebenen Energiespar-Daten auf Richtigkeit zu überprüfen. Von den 20 Geräten, die GAO für die Überprüfung anbot, verlangte Energy Star nur von vier einen unabhängigen Test durch einen Dritten. In zwei von diesen Fällen wurde die Überprüfung von einer speziellen, von Energy Star gewählten Firma durchgeführt. Insgesamt erhielt GAO 15 Zertifikationen für ihre fiktiven Produkte.

„Unsere Untersuchung fand heraus, dass Firmen ganz leicht erfundene Energie-Effizienz-Ansprüche einreichen können, um eine Energy-Star-Qualifikation für eine breite Palette von Verbraucherprodukten zu bekommen, “ erklärte der GAO Bericht.

Programm beruht derzeit auf Selbstzertifizierung der Hersteller

„Basierend auf unseren Untersuchungsergebnissen finden wir, dass der momentane Prozess, um ein Energy-Star-Partner zu werden und spezielle Produkte als für Ener­gy Star tauglich auszuzeichnen, wenig Sicherheit darüber gibt, dass Produkte mit dem Energy-Star-Label auch die sparsamsten auf dem Markt sind. Schwache Kontrollen zusammen mit dem allgemeinen Mangel, dass die von den Firmen angegebenen Daten ungeprüft bestätigt wurden, erlaubten all unseren gefälschten Firmen ein Energy Star Partner zu werden, und ermöglichte dem größten Teil unserer Produkte als für Energy Star tauglich ausgezeichnet zu werden,“ sagt der Bericht.

Während einer Zusammenfassung des Berichts von GAO stimmten die Regierungsverantwortlichen damit überein, dass das Energy-Star-Programm im Moment auf Selbstzertifizierung der Hersteller beruht. Wie auch immer, Energy Star fügte hinzu, dass Hersteller dazu ermutigt sind, Konkurrenzprodukte zu testen und Übertretungen zu melden, was helfen soll, das unabhängige Testen des Programms zu unterstützen.

„Wir heißen alle Bemühungen willkommen, intern oder extern, um das Programm zu verbessern und dieser Bericht erhebt wichtige Streifragen. Deswegen haben wir ein erhöhtes Testprogramm begonnen und Vollstreckungsmaßnahmen gegen Firmen unternommen, die die Regeln verletzt haben“, erklärte Energy Star in einer Pressemitteilung aufgrund des GAO Berichts.

Das Energy-Star-Logo ist ein attraktives Kennzeichen für Konsumenten geworden. 2008 berichtete Energy Star, dass mit dem Programm die Verbraucher 19 Milliarden US-Dollar an Haushaltskosten gespart haben.

Originalartikel auf Englisch: Covert Test of Energy Star Reveals Fraud

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte
Themen
Newsticker