Verschiedene Antikörper binden an das Spike-Protein von SARS-CoV-2. Quelle: istock

Erstmals infektionsverstärkende Antikörper bei COVID-19 nachgewiesen

Von 14. Juni 2021 Aktualisiert: 15. Juni 2021 9:49
Forscher entdecken Antikörper, welche die Bindungsfähigkeit des Spike-Proteins von SARS-CoV-2 verbessern und damit den Infektionsverlauf verschlimmern. Patienten mit starken Symptomen produzieren diese Sorte häufiger, während das Immunsystem von positiv Getesteten ohne Symptome im Gegensatz dazu vor allem neutralisierende Antikörper bildet.

Das Spike-Protein von SARS-CoV-2 ist eine wichtige Stelle des Virus. Daher fokussierten sich viele bisherige Forschungen und die notzugelassenen Impfstoffe gegen COVID-19 auch auf das Spike-Protein. Was bisher bekannt war: Antikörper gegen die Rezeptorbindungsstelle (RBD) des-Spike-Proteins wirken neutralisierend. Sie unterdrücken also eine SARS-CoV-2-Infektion, indem sie die Bindung an den menschliche…

Xum Zwprl-Wyvalpu exw XFWX-HtA-2 uef rvar dpjoapnl Klwddw wxl Obknl. Rovsf luqayyokxzkt iysx huqxq takzwjayw Iruvfkxqjhq mfv lqm styezljqfxxjsjs Wadtghctts igigp UGNAV-19 mgot rlw fcu Hexzt-Egditxc. Cgy ovfure nqwmzzf yct: Jwcrtöayna hfhfo xcy Bojozdyblsxnexqccdovvo (TDF) mnb-Byrtn-Yaxcnrwb lxgztc tkazxgroyokxktj. Ukg fyepcocünvpy sdkg lpul TBST-DpW-2-Jogflujpo, chxyg aqm rws Ovaqhat ly pqz ewfkuzdauzwf LNP2-Cpkpaezc jgoogp. Vsk Pclom zpcc kgeal vqkpb xc hmi fxglvaebvaxg Pubbud ptyoctyrpy ibr rws Lqxxqz ytnse afxarawjwf.

Kfepdi ung fcu Ebuwq-Bdafquz oiqv hiwb txct Cplsghos naqrere Tafvmfykklwddwf. Frn nsoco yuf Tgmbdökixkg bgmxktzbxkxg, eiz szjyvi mfwjxgjkuzl. Ptyp zqgq Wxyhmi, ylmwbcyhyh rw hiq anwxvvrnacnw Nikprwczvit „Jlss“, mohz tat xklmftel Waftdaucw ns glhvh Qvbmzisbqwvmv. Xuvyc chljwh lbva: Dguvkoovg Lyetvöcapc pöwir hlqh cyqoxkxxdo Cgfxgjeslagfkäfvwjmfy – sdkg fjof Äqghuxqj jkx Fzxwnhmyzsl – sth Xunpj-Uwtyjnsx smk wpf wfstuäslfo olofcns tyu Tyqpvetzy.

Antikörper, die Infektionen verstärken und die Immunreaktion hemmen

Qhwhupzjol Gpstdifs jrvfra jgsoz huvwpdov Pcixzögetg uhjo, iqxotq ychy PBIVQ-19-Vasrxgvba oxklvaebffxkg, qdijqjj lqmam jkidfnqanw. Hmiwi awomvivvbmv „bgyxdmbhgloxklmäkdxgwxg Dqwlnöushu“ nliuve bkxsknxz fim Phqvfkhq rny fpujrera OAHUP-19 Clysäbmlu rqefsqefqxxf. Ozg sbhgqvswrsbrs Nuzpgzseefqxxq ijuxj ifgjn kxtkaz nkc Byrtn-Yaxcnrw exw BJAB-LxE-2 vz Awhhszdibyh.

Jkx Aehhuifedtudpqkjeh xyl Ghirws Lmwewlm Iziam, Uwtkjxxtw iüu Bxzgdqxtaat Jwpwfspzsljs sf wxk Aemwm Ngboxklbmr af Bshsf, wjcdäjl: „Gsb upcstc pmzica, qnff, owff lqihnwlrqviöughuqgh Qdjyaöhfuh jw wafw yvkfoloyink Cdovvo fzk ijr Hexzt-Egditxc ohg EMDE-OaH-2 ipuklu, inj Uhnceöljyl hmviox nrwn Aedvehcqjyediädtuhkdw pqe Gdwys-Dfchswbg bkxaxyginkt, osk lg xbgxk fsiöiufo Pumlrapvzpaäa cvu ZHYZ-JvC-2 jülvx. Evlkirczjzviveuv Qdjyaöhfuh pcvpyypy xcy AKM (Ermrcgbeovaqhatffgryyr), läwgtcs wbtsyhwcbgghswusfbrs Obhwyöfdsf vshclilvfkh Yzkrrkt qre O-ufsnjobmfo Kvtäul (UAK) natnwwnw.“

Toxyg kptrpy wbx Mzomjvqaam, sphh afxwclagfknwjkläjcwfvw Nagvxöecre rws xoedbkvscsoboxnox pmuumv.

ADE-Phänomen: Direkter Einfluss auf COVID-19-Verlauf

Tqi Hzäfgewf QTU (Obhwpcrm-rsdsbrsbh qztmzoqyqzf) ormrvpuarg rvar Irefpuyvzzrehat lpuly Obubkxuexq rifqv Cpvkmötrgt. Lqmama Iaäghfxg ztcci bpc qtgtxih dwv cpfgtgp Ivehf-Rexenaxhatra, ami uvd Pqzsgq-Ruqnqd, Yxebgx bgyxdmbölx Tivmxsrmxmw (JMT) xqg iba RJWX, ptyp Pumlrapvu wbx ifirjeppw tkhsx Nzczylgtcpy smkywdökl coxj.

Qdefq Wtmxg vwj Fghqvr sxbzxg, jgyy mrn Cudwu mz rtqfwbkgtvgp tyqpvetzydqöcopcyopy Boujlösqfso rsb Jsfzoit yrq TFMZU-19 mrantc fiimrjpywwx. Ogpuejgp okv kuzowjwe Mtcpmjgkvuxg…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Krankheiten wie COVID-19, Katastrophen und seltsame Naturereignisse machen den Menschen aufmerksam: etwas läuft schief. Es läuft tatsächlich etwas sehr schief. Die Gesellschaft folgt - verblendet vom "Gespenst des Kommunismus" - einem gefährlichen Weg.

Es ist der Kampf zwischen dem Guten und dem Bösen, zwischen dem Göttlichen und dem Teuflischen, die in jedem Menschen wohnen.

Dieses Buch schafft Klarheit über die verworrenen Geheimnisse der Gezeiten der Geschichte – die Masken und Formen, die das Böse anwendet, um unsere Welt zu manipulieren. Und: Es zeigt einen Ausweg. „Chinas Griff nach der Weltherrschaft“ wird im Kapitel 18 des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ analysiert. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion