Düsseldorf-Bilk: Sex-Attacke auf Elfjährige – Täter folgte Mädchen in den Hausflur

Düsseldorf-Bilk, bevölkerungsreichster Stadtteil im Südwesten der Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen: Am Freitagnachmittag, 22. März, öffnete ein Mädchen die Eingangstür des Mehrfamilienhaus an der Elisabethstraße in dem es wohnte. Als die 11-Jährige gegen 15 Uhr gerade aufschloss und in den Flur ging, folgte ihm ein Mann, noch bevor die Tür zuschnappen konnte.

Er ging das Mädchen sofort an, hielt es fest und drängte es in Richtung der dortigen Kellerräume.“

(Polizeibericht)

Das Kind schrie, schlug und trat um sich und konnte sich schließlich losreißen. Leicht verletzt rannte es zu einer Nachbarwohnung, während der Täter aus dem Haus flüchtete und in Richtung Kirchplatz verschwand.

Die Mutter des Mädchens alarmierte umgehend die Polizei, die eine Sofortfahndung nach dem flüchtigen Täter veranlasste. Bisher konnte der Mann jedoch nicht gefasst werden.

Am späten Freitagnachmittag konnte die 11-Jährige im Beisein ihrer Mutter von der Kriminalpolizei angehört werden, die „die Tat nach jetzigem Erkenntnisstand als versuchten sexuellen Missbrauch“ wertet.

Die Ermittlungen und die Fahndung nach dem Täter durch das zuständige Kriminalkommissariat 12 der Düsseldorfer Polizei laufen auf Hochtouren. Derzeit wird geprüft, ob es in dem Fall einen Zusammenhang mit zwei weiteren Taten von Ende Januar gibt.

Die Polizei bittet um Hinweise von Zeugen unter Telefon 0211 / 8700.

Täterbeschreibung:

Alter: ca. 20 Jahre
Aussehen: asiatisch, kurze, schwarze Haare, helle Haut
Bekleidung: blaue Jeans, Pullover

(sm)

Quelle: https://www.epochtimes.de/blaulicht/duesseldorf-bilk-sex-attacke-auf-elfjaehrige-taeter-folgte-maedchen-in-den-hausflur-a2833831.html