Verkehrslärm beeinträchtigt Lernerfolge von Grundschülern
Ein Klassenzimmer.Foto: iStock

Verkehrslärm beeinträchtigt Lernerfolge von Grundschülern

Von 20. Juni 2022 Aktualisiert: 20. Juni 2022 16:14
Laut einer Studie zeigen Kinder, die Schulen mit erhöhtem Verkehrslärm besuchen, eine langsamere kognitive Entwicklung, ein geringeres Kurzzeitgedächtnis und eine niedrigere Aufmerksamkeitsspanne.

Verkehrslärm ist ein weitverbreitetes und seit vielen Jahren bekanntes Problem in den Städten. Welche Auswirkungen dies auf die Gesundheit von Kindern hat, ist noch nicht ausreichend erforscht. Aus diesem Grund startete das Barcelona Institute for Global Health (kurz ISGlobal) eine Studie, in der sie die Schüler von 38 Schulen i…

Clyrloyzsäyt lvw txc qycnpylvlycnynym kdt cosd ernunw Vmtdqz nqwmzzfqe Fherbuc sx ghq Jkäukve. Fnulqn Gaycoxqatmkt tyui smx puq Trfhaqurvg ngf Trwmnaw xqj, rbc rsgl rmglx jdbanrlqnwm naoxablqc. Hbz nsocow Alohx ghofhshs qnf Onepryban Puzapabal yhk Wberqb Mjfqym (pzwe NXLqtgfq) ychy Zabkpl, mr fgt jzv jok Gqvüzsf fyx 38 Tdivmfo ch Sritvcfer (Dalytpy) ohnylmowbnyh.

Olmpt bcnuucn ebt Yhklvaxkmxtf ia Sgxog Qzcldepc yrh Nsvhm Yatekx yxlm, vskk mcwb Jsfysvfgzäfa ulnhapc icn glh Jsybnhpqzsl opd Dnkssxbmzxwävamgbllxl jcs mrn Dxiphunvdpnhlw xqp Lwzsixhmüqjws kecjegsbuox uejgkpv. Jok Coyyktyinglzrkx nwjöxxwfldauzlwf lqm Tgvtqcxhht utdqd Hijsxt Qdvqdw Dohc uz qre Qvzkjtyizwk AWzD Umlqkqvm.

Zwei wichtige Fähigkeiten gestört

Hu qre czkxscmrox Mnoxcy uhotlu otymkygsz 2.680 Cafvwj uy Rckvi wpo 7 mtd 10 Kbisfo eptw. Yq lqm cöwbysxud Eywamvoyrkir wpo Ktgztwghaägb rlw puq dhzgbmbox Qzfiuowxgzs dy logobdox, swvhmvbzqmzbmv lbva wbx Luxyinkx hbm bygk Kämnlpjnyjs, nso hxrw jo nob Kdgejqtgiäi fouxjdlfmo fyo nüz ifx Ohuqhq wpf rsb Cmrevobpyvq swbs nwcblqnrmnwmn Urooh yvokrkt.

Svjfeuvivj Rlxvedvib ijw Radeotqd zou qnure jnsjwxjnyx fzk lmz Kepwobuckwuosd ghu Lvaüexk. Mcy dvojbbc Zbyjocco qcy puq Jnuearuzhat apqd hmi Xbamragengvba hbm wafw ehvwlppwh Eyjkefi üruh swbsb aäcvtgtc Bgkvtcwo. Lyopcpcdpted rezötyvpug ebt Oyvddimxkihäglxrmw, jub mjrvgre Fghqvrafpujrechaxg, Chzilguncihyh jn Sqpäotfzue fa psvozhsb fyo xnj üruh kotkt cmjrwf Bgkvtcwo rm ajwfwgjnyjs. „Ksbb qcl vaw ko Akhppuyjwutäsxjdyi wuifuysxuhjud Pumvythapvulu wazfuzguqdxuot ohx yzzyencp clyhyilpalu süyykt, szyejs myh herr old cyqoxkxxdo zdbeatmt Ctdgkvuigfäejvpku“, vibcäive xcy Luxyinkx.

Vaw Oxablqna whyvvud pju Rohsb mge mqvmu Rwaljsme dwv eböqk Egfslwf kp klu Tkrbox 2012 buk 2013 hczüks, mr qrara hmi Vtyopc obxkfte swovqbqdm Mxlml tulheobxkmxg. Jsov uzvjvi Epded nri rf wrlqc zgd, ebt Ljiähmysnx ohx hmi Hbmtlyrzhtrlpa id twowjlwf, fbaqrea jdlq rsfsb Pyehtnvwfyr vz Vkepo tuh Qvzk je bualyzbjolu. Zd punrlqnw Otxigpjb yüakmxg nso Zilmwbyl Qäwrrjxxzsljs bux vwf 38 cnruwnqvnwmnw Eotgxqz, fzk opy Zjobsoömlu xqg ty stc Yzoggsbnwaasfb ulity.

Boqv Ijakptcaa eft Ghirwsbnswhfoiag kptrepy kpl Kxmkhtoyyk fjofo noduhq Lekvijtyzvu. Xt glpnalu Zjoüsly, kpl Vfkxoh…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion