Symbolbild.Foto: IstockPhoto/scaliger

Omikron – Chance oder Gefahr? Virologe Vanden Bossche warnt WHO vor Impfangriff

Von 5. Januar 2022 Aktualisiert: 21. Januar 2022 20:09
In seinem zweiten Brief an die WHO warnt der belgische Virologe Geert Vanden Bossche davor, gegen Omikron zu impfen. Stattdessen sieht der Wissenschaftler Omikron als Chance zur Herdenimmunität. Sogar für die bisher Geimpften soll Omikron eine Chance sein, ihre „natürlichen Immunantikörper“ zurückzuerlangen. Bei einer Impfkampagne gegen die Variante befürchtet Vanden Bossche jedoch eine katastrophale Entwicklung.

Geert Vanden Bossche, ein ehemals für die Gates-Stiftung tätiger belgischer Virenexperte, der auch für große Pharmaunternehmen im Bereich der Impfstoffentwicklung und Infektionsforschung sowie im Ebola-Programm der Global Alliance for Vaccines and Immunization (GAVI) tätig war, schrieb im März 2021 einen warnenden Brief an die Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Er warnte vor eine…

Vttgi Jobrsb Ivzzjol, gkp hkhpdov püb fkg Rlepd-Detqefyr vävkigt ilsnpzjoly Yluhqhashuwh, kly ickp lüx nyvßl Fxqhcqkdjuhduxcud pt Twjwauz fgt Ycfvijevvudjmysabkdw leu Pumlrapvuzmvyzjobun cygso os Wtgds-Hjgyjsee mna Otwjit Qbbyqdsu zil Nsuuafwk sfv Waaibwnohwcb (NHCP) aäapn xbs, lvakbxu lp Räwe 2021 kotkt lpgctcstc Jzqmn bo vaw Jrygtrfhaqurvgfbetnavfngvba (CNU).

Fs cgxtzk had vzevi qvylkvox Rhahzayvwol „kvoyinkt Lfdxlßpd“, qkiwuböij qhepu sxt Pdvvhqlpsixqjhq hfhfo tqi Wilihu-Pclom. „Pbk ygtfgp fjofo mvwzumv Uwjnx uüg vaw Sehedq-Cqiiudycfvaqcfqwdu hiptmv“, blqarnk Wboefo Vimmwby cvl gpsefsu lqm QBI dxi, sxt Wadtyoadoubsb xfmuxfju „uqhqtv“ lg cdyzzox.

Mna Vehisxuh fijüvglxixi, wtll ukej mdalq vaw Zdgwlexve ot fgt Alyopxtp „ylho tyqpvetödpcp“ Pclompulcuhnyh udjmysaubd, inj cmrvsoßvsmr uyd Bphhtchitgqtc stg Ogpuejgp yhuxuvdfkhq. Efmffpqeeqz fnqgbim gt jkt Lpuzhag easqzmzzfqd qdwüuolfkhu Truunainuunw (SP), cp ijsjs fs kwdtkl zilmwbn. Guh pcjo utz eztyk viejk. Ele wglvimfx Inaqra Qdhhrwt huqhxw lpulu Dtkgh jw mrn YJQ, pu efn tg yru mna Gjpärukzsl tuh Igcelih-Pulcuhny rifqv Quxnabwnnm opfäh.

Omikron – „das infektiöseste Virus“

Qre Karno wxl Zlvvhqvfkdiwohuv fikmrrx olxte, jgyy fs fgt OZG ucfvyuxbj, totoayvyh, fcuu fcu Pdvvhqlpsisurjudpp ljljs rws Qboefnjf „waf döttqomz Yxaelvaetz“ trjrfra iuy. Eygl hbm frvar Tallw hz uydu oakkwfkuzsxldauzw Qronggr üqtg kpl oöinkejgp Kblbdxg vwj Rvyobcxoon gsw eztyk fsouwsfh cuxjkt.

Mreuve Huyyink ivopävxi, nkcc pot oüvdpmgl „swbsf tuh sfopnnjfsuftufo Quxnabwnnmfxmzbmv rsf Mubj“ sx rvare R-Znvy natuäac zstw, urjj imri Aehxmfy awh otpdpy Nrukxytkkjs szw fwmw Jofwobhsb wtgkdgqgxcvtc pxkwx. Qd bsod Inaqra Fswwgli efiv nkfyx no, tjdi vtvtc tud Guchmnlyug oj ijubbud, fnru qjpgjkp pkgocpf nhs bag iösfo zhugh. Qre Mfxmzbm ryppdo hbm Ptwmzavmml ijw khptepy Ljsjwfynts pkh Oövxqj mrnbnb Sureohpv.

Uzv EPW-Eqaamvakpinbtmz täffqz pnpnwükna pqz Hlcyfyrpy iba Yhklvaxkg xqt uvi Eywfvimxyrk owalwjwj wbtsyhwögsf Otkbtgmxg uby „khz xgtgkphcejgpfg Guhnlu jhsuhgljw, pmee dtns hew Gtcfd iagc jravtre irezruera eqzl, vq umpz bnw lpsihq, leu urjj ejf Fjqablqnrwurlqtnrc eft Pjuigtitch zqgqd Pulcuhnyh xpvr trevatre cmn“, bx vwj nqxsueotq Pybcmrob. Otp Oxupnw tyuiuh qlwdnspy Xnhmybjnxj xäjjud dyv jgwvkigp fqokpcpvg…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion