„Keine Hände“: Seehofer verweigert Merkel den Handschlag

Epoch Times2. März 2020 Aktualisiert: 3. März 2020 10:11
Bundeskanzlerin Angela Merkel wurde am Montag von Bundesinnenminister Horst Seehofer ein Handschlag verweigert. Grund dafür soll die schnelle Verbreitung des Coronavirus im Land sein.

Bei einem Treffen zum Thema Migration am Montag musste Bundeskanzlerin Angela Merkel ihre Hände zurückziehen, nachdem Innenminister Horst Seehofer ihr den Handschlag verweigert hatte. Der peinliche Moment führte zu einem anschließenden Gelächter. Grund für die Verweigerung soll die schnelle Verbreitung des Coronavirus in Deutschland sein.

Seehofer hatte zuvor Reportern gesagt, er habe inmitten des Ausbruchs aufgehört, die Hände zu schütteln.

Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle in Deutschland ist von 129 am Sonntag auf 150 am Montag gestiegen, so das Robert-Koch-Institut für Seuchenbekämpfung.

Mehr als die Hälfte der Fälle, 86, liegen in der westlichen Region von Nordrhein-Westfalen, dem bevölkerungsreichsten deutschen Bundesland. Hier sind seit Montag mehrere Schulen und Kindertagesstätten geschlossen, um die Ausbreitung des Virus zu verhindern. Mitarbeiter wurden dort positiv getestet.

Ein Krisenstab der Bundesregierung hat die Richtlinien für grenzüberschreitende Reisen ausgeweitet und internationale Großveranstaltungen abgesagt. Die Gesundheitsministerin riet Menschen mit Erkältungssymptomen, sich von Massenveranstaltungen fernzuhalten. (reuters)

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN