Alzey: Todesdrohung wegen WLAN – Polizei durchsucht Sammelunterkunft nach Messer

Epoch Times11. April 2019 Aktualisiert: 11. April 2019 9:54
Kleine Ursache, großer Ausraster: Zwei Somalier stritten sich wegen WLAN. Die Polizei ging in Spezialausrüstung in die Sammelunterkunft.

Mittwoch, 10. April, früher Nachmittag: In der Sammelunterkunft in der Schafhäuser Straße in Alzey, rund 30 Kilometer südlich von Mainz, gerieten zwei somalische Asylbewerber wegen des WLAN aneinander.

Im weiteren Verlauf schlug ein 20-Jähriger einen 24-jährigen Landsmann und „bedrohte diesen mit dem Tode“, so die Polizei. Der Notruf ging gegen 13.15 Uhr ein.

Bei der anschließenden Meldung beim Notruf der Polizei wurde angegeben, dass ein Mann mit einem Messer in der Sammelunterkunft herumlaufe und alle umbringe.“

(Polizeibericht)

Derart alarmiert zog die Polizei Verstärkung aus den benachbarten Polizeidienststellen zusammen und riegelte das Gebäude ab.

Beamte in Spezialausrüstung konnten den 20-Jährigen in seinem Zimmer festnehmen, ein Messer wurde bei ihm nicht gefunden.“

(Polizeiinspektion Alzey)

Die Einsatzkräfte nahmen den 20-jährige Afrikaner mit zur Polizeidienststelle.

Ermittlungen wegen Körperverletzung und Bedrohung wurden eingeleitet. (sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN