München-Perlach: Obdachloser verstarb trotz Reanimation im Krankenhaus

Epoch Times23. April 2019 Aktualisiert: 23. April 2019 10:37
Ein junger Mann fand einen bewusstlosen Obdachlosen auf einer Bank liegend vor. Er alarmierte Polizei und Rettungskräfte.

Am vergangenen Donnerstagabend, gegen 19.15 Uhr, entdeckte ein 22-Jähriger auf einer Bank am Pfanzeltplatz in München-Perlach einen bewusstlosen Mann. Er war offensichtlich der Obdachlosenszene zuzuordnen.

Der junge Mann alarmierte unverzüglich die Polizei und den Rettungsdienst. Dieser übernahm die bereits laufende Reanimation des Bewusstlosen und brachte ihn in ein Krankenhaus.

Im Klinikum wurde neben einer Alkoholvergiftung auch der bereits eingetretene Hirntod des Mannes festgestellt. Er verstarb in der Nacht zum Freitag, 19.04.2019.“

(Polizei Bayern)

Der Tote konnte anhand seiner Ausweisdokumente als 49-jähriger polnischer Staatsbürger ohne festen Wohnsitz in Deutschland identifiziert werden.

Sein Leichnam wies oberflächliche Hämatome und Schürfwunden auf.

Derzeit prüfen die Behörden, ob und inwieweit die Verletzungen mit der Alkoholisierung in Verbindung stehen. Ebenso wird ein mögliches Fremdverschulden der Verletzungen untersucht. (sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN