Thüringen: Zwei Polizisten wegen Vergewaltigung angeklagt – ein dritter stand Wache

Epoch Times27. Januar 2020 Aktualisiert: 27. Januar 2020 13:29
Zwei Gothaer Polizeibeamten, die im Herbst eine Frau vergewaltigt haben sollen, drohen Haftstrafen bis zu 15 Jahren. Die Staatsanwaltschaft Mühlhausen ermittelte mittlerweile einen dritten Tatverdächtigen. Dieser hatte offenbar versucht, seine Kollegen zu warnen.

Die Staatsanwaltschaft Erfurt hat Anklage gegen zwei Thüringer Polizisten wegen sexuellen Missbrauchs und Vergewaltigung in besonders schwerem Fall erhoben.

Die beiden Beamten sollen Ende September im Dienst eine zuvor in Gewahrsam genommene Frau missbraucht und vergewaltigt haben, wie die Behörde am Montag mitteilte. Die beiden Beschuldigten räumten demnach ein, mit der Frau in deren Wohnung Sex gehabt zu haben, dieser soll nach Darstellung der Beamten einvernehmlich erfolgt sein.

Die Polizisten, die zur Tatzeit in der Landespolizeiinspektion Gotha tätig waren, sollen der Anklage zufolge die 32-Jährige zunächst wegen einer Identitätsfeststellung in polizeilichen Gewahrsam genommen haben.

Anschließend sollen sie gemeinsam mit der später Geschädigten zu deren Wohnung nach Marlishausen gefahren sein, wo sie mit der Frau nacheinander Geschlechtsverkehr gehabt haben sollen. Dabei sollen sie ihre Dienstwaffe dabei gehabt haben.

Die Anklage lautet auf gemeinschaftlichen sexuellen Missbrauch einer behördlich Verwahrten, sexuellen Missbrauch unter Ausnutzung einer Amtsstellung und gemeinschaftliche Vergewaltigung in besonders schwerem Fall.

Allein bei letzterem Tatvorwurf droht eine Freiheitsstrafe bis zu 15 Jahren. Die Beschuldigten sitzen seit Anfang Oktober in Untersuchungshaft.

Dritter Polizist hielt Wache

Wie der „MDR“ berichtete, soll jedoch noch ein dritter Polizist an der Tat beteiligt gewesen sein. Laut Sprecher der Staatsanwaltschaft Mühlhausen wird diesem vorgeworfen, die beiden Kollegen der Gothaer Landespolizeiinspektion vor ihrer Festnahme gewarnt zu haben. Einer der zwei Tatverdächtigten hatte versucht zu fliehen.

Die Staatsanwaltschaft Mühlhausen wurde wegen der größeren Distanz zur Polizei in Erfurt mit den Ermittlungen betraut, um den Anschein einer Nähe zu vermeiden.

Nach Bekanntwerden der Vorwürfe hatte sich auch Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD) zu dem Fall geäußert. „Wenn sich der Vorwurf bestätigen sollte, wäre dies nicht nur eine schwere Straftat, sondern würde auch erhebliche dienstrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen.“

Gegen den dritten Beamten wird derzeit wegen Strafvereitelung im Amt ermittelt. Nach § 258a des Strafgesetzbuchs droht ihm eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren. (afp/nh)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Unsere Buchempfehlung

Seit 300 Jahren und mehr wird die traditionelle Gesellschaftsordnung angegriffen und eine kriminelle Herrschaft des Pöbels etabliert. Wer steckt dahinter? Das „Gespenst des Kommunismus“, wie Marx es nannte. Einfach ausgedrückt besteht es aus Hass und bezieht seine Energie aus dem Hass, der im menschlichen Herzen aufsteigt. Aus Gier, Bosheit und Dunkelheit der Menschen.

Junge Menschen werden äußerst listenreich von westlichen kommunistischen Parteien und ihren Gruppen angestachelt, um eine Atmosphäre des Chaos zu erschaffen. Sie nehmen an Überfällen, Vandalismus, Raub, Brandstiftung, Bombenanschlägen und Attentaten teil.

Kampf, Gewalt und Hass sind ein wichtiger Bestandteil der kommunistischen Politik. Während der Kommunismus Hass und Spaltung unter den Menschen schürt, korrumpiert er die menschliche Moral. Menschen gegeneinander aufzuhetzen und auszuspielen, ist eines der Mittel, mit dem dieser Kampf geführt wird.

Links- und Rechtsextremismus, Antifa, Radikale, Terrorismus und Co werden im Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ in verschiedenen Kapiteln untersucht. Beispielsweise in Kapitel 5: „Den Westen unterwandern“, Kapitel 8: „Wie der Kommunismus Chaos in der Politik verursacht“ und Kapitel 15: „Von Marx bis Qutb - die kommunistischen Wurzeln des Terrorismus“. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]