Corona-Einsatz eskaliert: Wütender Mob wirft Steine und Flaschen auf Polizisten – 78 Festnahmen

Epoch Times17. Mai 2021 Aktualisiert: 17. Mai 2021 16:09
Bei einem Polizeieinsatz im Zusammenhang mit den Corona-Maßnahmen sind in Berlin-Kreuzberg in der Nacht zum Montag zehn Polizisten verletzt worden.

In Berlin-Kreuzberg wurden Polizeikräfte in der vergangenen Nacht aus einer Gruppe von rund 100 Personen mit Flaschen und Steinen beworfen. „Insgesamt wurden zehn Polizisten verletzt“, teilte die Berliner Polizei mit. Ein Beamter musste in einem Krankenhaus behandelt werden.

Gegen 22.30 Uhr riefen Zeugen die Polizei zum Mariannenplatz, weil sich dort trotz Corona-Ausgangsbeschränkungen über 100 Personen aufhielten und Alkohol konsumierten. Die alarmierten Polizeikräfte sprachen die überwiegend alkoholisierten Personen an und forderten sie aufgrund der bereits bestehenden Ausgangssperre auf, nach Hause zu gehen.

„Einzelne Personen entfernen sich daraufhin vom Ort,“ berichtet die Polizei. Ein Teil der Anwesenden soll jedoch nicht reagiert und stattdessen aggressiv polizeifeindliche Sprechchöre skandiert haben.

Ein Mann, der sich trotz mehrfacher Aufforderung der Polizei weigerte, den Ort zu verlassen, wurde durch Einsatzkräfte anschließend zu der von ihm begangenen Ordnungswidrigkeit belehrt und aufgefordert, sich auszuweisen. Der Betroffene wies sich jedoch nicht aus und versuchte stattdessen, sich vom Ort zu entfernen, woraufhin ein Beamter ihn festhielt.

Situation eskaliert

Umstehende Personen begannen daraufhin umgehend, die eingesetzten Polizeikräfte zu bedrängen. Diese setzten infolgedessen ihre Einsatzhelme auf, zogen teilweise ihre Reizstoffsprühgeräte und forderten die aggressive Menge auf, Abstand zu halten. Dem kamen die wütende Menge nicht nach. Aus der Menge heraus wurde eine Flasche auf die eingesetzten Beamten geworfen. Nach dem ersten Wurf begannen weitere Personen aus der Menschenmenge, Steine und Flaschen auf die Polizisten zu werfen.

„Es solidarisierten sich weitere der umstehenden Personen, die Menge wurde immer aggressiver und attackierte die Beamten weiter“, berichtet die Polizei. Diese setzte daraufhin ihre Reizstoffsprühgeräte und Mehrzweckstöcke ein, um sich gegen die Attacken zu verteidigen.

Aufgrund der massiven Flaschen- und Steinwürfe zogen sich die Einsatzkräfte in die Muskauer Straße zurück, stiegen in ihre Fahrzeuge und entfernten sich zunächst. Hierbei wurden sie durchgängig mit Gegenständen beworfen, wobei mehrere Polizeikräfte getroffen und verletzt wurden. Zudem wurden Einsatzwagen der Polizei sowie geparkte Fahrzeuge beschädigt.

Strafermittlungsverfahren eingeleitet

Die eingesetzten Polizeikräfte nahmen gemeinsam mit angeforderten Unterstützungskräften 78 Personen vorläufig fest, überprüft sie und leiteten gegen alle von ihnen Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen Verstößen gegen die Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ein.

Zudem leiteten die Beamten Strafermittlungsverfahren wegen besonders schweren Landfriedensbruchs, Widerstands, tätlichen Angriffs, versuchter Gefangenenbefreiung und Sachbeschädigung ein. Zwei Männer im Alter von 29 Jahren sowie eine 25-jährige Frau wurden erkennungsdienstlich behandelt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde alle Personen wieder entlassen. (er/pm)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Krankheiten wie COVID-19, Katastrophen und seltsame Naturereignisse machen den Menschen aufmerksam: etwas läuft schief. Es läuft tatsächlich etwas sehr schief. Die Gesellschaft folgt - verblendet vom "Gespenst des Kommunismus" - einem gefährlichen Weg.

Es ist der Kampf zwischen dem Guten und dem Bösen, zwischen dem Göttlichen und dem Teuflischen, die in jedem Menschen wohnen.

Dieses Buch schafft Klarheit über die verworrenen Geheimnisse der Gezeiten der Geschichte – die Masken und Formen, die das Böse anwendet, um unsere Welt zu manipulieren. Und: Es zeigt einen Ausweg. „Chinas Griff nach der Weltherrschaft“ wird im Kapitel 18 des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ analysiert. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion