Frankreichs Präsident Macron beginnt China-Besuch in Xian

Epoch Times8. January 2018 Aktualisiert: 8. Januar 2018 6:59
Mit einem Besuch in Xian, dem Startpunkt der Seidenstraße, hat der französische Präsident Emmanuel Macron am Montag seinen China-Besuch begonnen. Geplant war am ersten Tag unter anderem eine Rede zur Zukunft der französische-chinesischen Beziehungen.

Mit einem Besuch in Xian, dem Startpunkt der alten Seidenstraße, hat der französische Präsident Emmanuel Macron am Montag seinen China-Besuch begonnen.

Zusammen mit seiner Frau Brigitte wollte er dort die berühmte Terrakotta-Armee besuchen, bevor er eine Rede zur Zukunft der französische-chinesischen Beziehungen hält.

Macrons Besuch dauert insgesamt drei Tage. Vorgesehen ist unter anderem ein Treffen mit dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping. Im Mittelpunkt stehen nach Angaben aus dem Élysée-Palast der Nordkorea-Konflikt, der Kampf gegen den Terrorismus, der Klimawandel sowie Handelsfragen. Geplant sei eine „globale strategische Partnerschaft“ zwischen Paris und Peking, hieß es aus Macrons Umfeld.

Während des Besuchs sollen zahlreiche Wirtschaftsverträge unterzeichnet werden, unter anderem in den Bereichen Luftfahrt und nicht-militärische Nutzung von Kernenergie. Begleitet wird Macron von einer Delegation von mehr als 50 Unternehmenschefs, darunter die des Flugzeugbauers Airbus und der Warenhauskette Auchan. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Panorama
Newsticker