Umfrage: Mehrheit der Deutschen fühlt sich respektiert

Epoch Times25. March 2017 Aktualisiert: 25. März 2017 12:39
SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz setzt mit seiner Kritik am mangelnden Respekt möglicherweise auf das falsche Wahlkampfthema: In einer INSA-Umfrage im Auftrag der „Bild“ (Samstag) gaben 47,5 Prozent der Befragten an, dass …

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz setzt mit seiner Kritik am mangelnden Respekt möglicherweise auf das falsche Wahlkampfthema: In einer INSA-Umfrage im Auftrag der „Bild“ (Samstag) gaben 47,5 Prozent der Befragten an, dass sie sich „insgesamt respektiert“ fühlen. Weitere rund 43 Prozent antworteten „teils, teils“.

Besonders zufrieden äußerten sich die Befragten speziell mit dem Respekt in ihren Familien: Rund 62 Prozent gaben hier eine positive Antwort.

„Teils, teils“ antworteten rund 28 Prozent. „Nein, ich fühle mich nicht respektiert“ antworteten rund sieben Prozent. Bei der Arbeit wiederum fühlen sich 41 Prozent der Deutschen laut Umfrage respektiert. „Teil, teils“ antworteten rund 31 Prozent.

Als nicht respektiert empfinden sich im Büro laut Erhebung rund zehn Prozent. Keine Angabe machten hier rund 14 Prozent. Für die Umfrage wurden 2.020 Personen befragte. Nach Angaben des Instituts soll die Auswahl der Befragten repräsentativ sein. (dts)

Schlagworte
Themen
Panorama
Newsticker