Feuerball verglüht in Erdatmosphäre – Menschen in Norddeutschland verunsichert

Epoch Times13. September 2019 Aktualisiert: 13. September 2019 13:24
Ein lauter Knall zog in Norddeutschland die Aufmerksamkeit der Menschen auf sich. Am Himmel verglühte ein Himmelskörper. Oder war es doch ein Ufo? Die ESA hat eine Erklärung.

Am Donnerstag Abend staunten einige Menschen in Norddeutschland nicht schlecht. War es ein Ufo oder ein Himmelskörper? Viele Zeugen waren unsicher. Was war passiert? Es ertönte ein lauter Knall und plötzlich zog ein leuchtender Feuerball über den wolkenlosen Himmel hinweg. Die ESA gab aber kurze Zeit später Entwarnung: Es war ein Himmelskörper, welcher ein seltenes Himmelsphänomen zeigte.

Zahlreiche Meldungen sind bei der Polizei und anderen Institutionen eingegangen. Die Menschen waren verunsichert, konnten sich dieses Phänomen nur unzureichend erklären. Die europäische Weltraumorganisation gab sofort Entwarnung: „Dabei handelt es sich um ein natürliches Objekt, das in die Erdatmosphäre eintrat und am Himmel verglühte.“

Einen Tag später wurde die ESA dann konkreter und führte das Phänomen wie folgt aus: Die Größe lag zwischen zwei und acht Metern, somit geht man mit großer Wahrscheinlichkeit von einem kleinen Asteroiden aus.

Unsicherheit bei Menschen – ESA beruhigt

Interessant ist jedoch, dass dieses Himmelsphänomen in den Niederlanden, Belgien und Norddeutschland sichtbar war. Von der Nordsee bis zur Ostseeküste gingen zahlreiche Anrufe u. a. bei der International Meteor Organization (IMO) ein. Die Farbgebung variierte: Viele Menschen sprachen von einem grünen „Schweif“, andere beschrieben einen orangefarbenen bis rötlichen Ton im Objekt.

Erinnerungen an eine ähnliche Erscheinung im November 2015 werden wach. Damals wurden in der Halloween Nacht ungewöhnliche Lichterscheinungen am Himmel wahrgenommen. Auch hier ging man von einem verglühenden Himmelskörper aus. (cs)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN