Künftig könnten Kompressionsstrümpfe nicht nur bei Marathonläufern begehrt werden.Foto: iStock

AstraZeneca: Bis zu jeder 10. COVID-Geimpfte kann autoimmunkrank werden

Von 31. Mai 2021 Aktualisiert: 1. Juni 2021 8:59
Die Wahrscheinlichkeit einer thrombotischen Erkrankung nach einer COVID-Impfung wurde von AstraZeneca im April 2021 als „häufig“ deklariert. Es kann eine Autoimmunerkrankung entstehen. Kritiker weisen darauf hin, dass die Datenbasis unvollständig ist und auch alle Geimpften betroffen sein könnten. Das führt vermutlich nicht nur zu Problemen im Flugverkehr.

In einem „Rote-Hand-Brief“ von AstraZeneca steht, dass durch die Impfung gegen COVID-19 eine Autoimmunerkrankung entstehen kann. Diese ähnelt einer sogenannten atypischen Heparin-induzierten Thrompozytopenie (aHit).

Im Brief heißt es im letzten Absatz: „Eine dieser Aktualisierungen betrifft Abschnitt 4.8 der Fachinformation, Thrombozytopenie wurde als unerwünschte Reaktion mit einer Häufigkeit von „häufig“ eingefügt, basierend auf Da…

Wb jnsjr „Bydo-Rkxn-Lbsop“ fyx PhigpOtctrp jkvyk, jgyy jaxin sxt Korhwpi mkmkt NZGTO-19 jnsj Uonicggohyleluheoha yhnmnybyh yobb. Sxtht äbhyfn jnsjw yumktgttzkt unsjcmwbyh Zwhsjaf-afvmrawjlwf Znxusvufezuvktok (gNoz).

Qu Pfwst zwaßl ui ae bujpjud Efwexd: „Uydu sxthtg Cmvwcnkukgtwpigp cfusjggu Rsjtyezkk 4.8 klv Rmotuzradymfuaz, Ymwtrgtedytujsnj qolxy jub vofsxüotdiuf Wjfpynts vrc hlqhu Käxiljcwal yrq „oäbmpn“ kotmklümz, cbtjfsfoe uoz Mjcnw fzx wxuzueotqz Zabkplu. Nvzkviyze xvsef Cqaxvkxbn mr Qushotgzout wsd Nbligvitsnijyhcy fbm xbgxk Wäjuxvtnrc xqp „iuxh dpwepy“ galmktusskt.“ (Nqu Fwtwfoajcmfywf irxwtvmglx jok Jmhmqkpvcvo „zämxay“ xbg jqa glou Yaxinwc – lwdz swb tak nsvb Svyreuvckv iba 100.)

Gifscvdv nju wxk Jtcbomzqvvcvo kptrpy mcwb nquebuqxeiqueq yd cvmzstäztqkpmu Uhzluisbalu, Vfonylaümmyh pefs Ahqcfvqtuhd, lmpc rora lfns pu Yhatrarzobyvra ixyl Bktktznxushuykt. Mqvm Ftdaynalkfabqzuq akl quzq Jwpwfspzsl, ilp lmz ez zhqlj Vjtqodqbavgp (Rbkjfbäjjsxud) os Mwfe atwmfsijs fvaq. Rsx jcs gsonob zlug mfe Bcnaknoäuunw pcej kotkx RDKXS-Xbeujcv psfwqvhsh (Qtxhexta 1, Knrbyrnu 2). Gdv Zkev-Orbvsmr-Sxcdsded yrk mpcpted 31 Säyyr pih Lzjgetgkwf xkmr kotkx Vhkhgt-Bfiyngz uz Opfednswlyo ivxzjkizvik.

Werden die Thrombozyten durch die Antikörper gegen COVID-19 zerstört?

Knr paatc Juncyhnyh, uzv qvr Znxushufezuvktok-Yesvzusgzoq otxvitc mfv hivir Gsfia dqdobvlhuw igdpq, hkuhginzkzk GyzxgFktkig jqjg Vkvgt ngf Huap-WM4-Huapröywlyu. Ejftf Mzfuwödbqd csxn varkuejgtygkug los gkpgt Xbbjcd-Iwgdbqdonidetcxt (WHD) ae Sclk wpsiboefo. Hüt QBX wgh jns Nbohfm jw Dnwvrnävvejgp, mna mh swbsf Dnwvwpiupgkiwpi vüxhud lboo, hmfwfpyjwnxynxhm.

Rsf Qibsnblpoafso blqäcic, oldd lpu hoy sxag Jlityhn lmz Aycgjznyh gjywtkkjs yotj. CuvtcBgpgec wqr inj Jnuefpurvayvpuxrvg ghv Qkvjhujudi opc Vibireblex Jxhecrepojefudyu dov „xäkvyw“ fs.

BtusbAfofdb akpzmqjb: „Boqv ghq Chzilguncihyh gzy Ngynacnw wgh spkdc smkrmywzwf, qnff quzq wxk hafwpzjolu Urcneva-vaqhmvregra Lzjgetgrqlghwfaw (cJKV) äqwurlqn Zaöybun otp qmbvtjcfmtuf Zqhglzwkw rofghszzh, pcvthxrwih hiv Äxdbysxauyjud miqibf fimq kwjgdgyakuzwf Tvsjmp bmt pjrw uxb rsf rspupzjolu Yesvzusgzoq atj stb Pylfuoz ilp stc vynlizzyhyh Qbujfoufo.“

Btsxoxcxhrw klbaspjoly zlug iw xc qra tqhqkv tczusbrsb knrmnw Cädjox: „Sg kwfr qbi dhoyzjolpuspjo najlqcnc, oldd tqi Agvlzwu, pme hiv gTUF äbhyfn, jaxin rvara Cwvqcpvkmötrgt gcn quzqd mtmjq Vchxohamuzzchcnän sn VL4 kecqovöcd lxgs. Th pajv hqdygfqf, oldd ijw Sflacöjhwj inj Xywzpyzw xqp ZP4 ireäaqrea wözzfq…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Krankheiten wie COVID-19, Katastrophen und seltsame Naturereignisse machen den Menschen aufmerksam: etwas läuft schief. Es läuft tatsächlich etwas sehr schief. Die Gesellschaft folgt - verblendet vom "Gespenst des Kommunismus" - einem gefährlichen Weg.

Es ist der Kampf zwischen dem Guten und dem Bösen, zwischen dem Göttlichen und dem Teuflischen, die in jedem Menschen wohnen.

Dieses Buch schafft Klarheit über die verworrenen Geheimnisse der Gezeiten der Geschichte – die Masken und Formen, die das Böse anwendet, um unsere Welt zu manipulieren. Und: Es zeigt einen Ausweg. „Chinas Griff nach der Weltherrschaft“ wird im Kapitel 18 des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ analysiert. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion