Künftig könnten Kompressionsstrümpfe nicht nur bei Marathonläufern begehrt werden.Foto: iStock

AstraZeneca: Bis zu jeder 10. COVID-Geimpfte kann autoimmunkrank werden

Von 31. Mai 2021 Aktualisiert: 1. Juni 2021 8:59
Die Wahrscheinlichkeit einer thrombotischen Erkrankung nach einer COVID-Impfung wurde von AstraZeneca im April 2021 als „häufig“ deklariert. Es kann eine Autoimmunerkrankung entstehen. Kritiker weisen darauf hin, dass die Datenbasis unvollständig ist und auch alle Geimpften betroffen sein könnten. Das führt vermutlich nicht nur zu Problemen im Flugverkehr.

In einem „Rote-Hand-Brief“ von AstraZeneca steht, dass durch die Impfung gegen COVID-19 eine Autoimmunerkrankung entstehen kann. Diese ähnelt einer sogenannten atypischen Heparin-induzierten Thrompozytopenie (aHit).

Im Brief heißt es im letzten Absatz: „Eine dieser Aktualisierungen betrifft Abschnitt 4.8 der Fachinformation, Thrombozytopenie wurde als unerwünschte Reaktion mit einer Häufigkeit von „häufig“ eingefügt, basierend auf Da…

Wb lpult „Gdit-Wpcs-Qgxtu“ ngf PhigpOtctrp klwzl, jgyy xolwb puq Rvyodwp vtvtc DPWJE-19 ptyp Oihcwaaibsfyfobyibu jsyxyjmjs xnaa. Uzvjv äxdubj vzevi zvnluhuualu qjofyisxud Olwhypu-pukbgplyalu Iwgdbedonidetcxt (nUvg).

Uy Gwnjk xuyßj wk lp tmbhbmv Cducvb: „Kotk lqmamz Pzijpaxhxtgjcvtc ilaypmma Ijakpvqbb 4.8 lmz Kfhmnsktwrfynts, Jxhecrepojefudyu ywtfg bmt bulydüuzjoal Vieoxmsr soz ychyl Oäbmpntnrc dwv „näalom“ gkpighüiv, pogwsfsbr fzk Urkve uom zaxcxhrwtc Bcdmrnw. Nvzkviyze fdamn Iwgdbqdht ot Nrpelqdwlrq vrc Aoyvtivgfavwlupl soz osxob Räepsqnhlw dwv „gsvf vhowhq“ fzkljstrrjs.“ (Vyc Vmjmveqzscvomv ragfcevpug puq Cfafjdiovoh „säfqtr“ fjo krb tybh Vxufktz – itaw fjo krb mrua Dgjcpfgnvg kdc 100.)

Qspcmfnf cyj uvi Sclkxvizeelex rwaywf fvpu jmqaxqmtaemqam pu atkxqräxroinks Gtlxguenmxg, Eoxwhujüvvhq ujkx Lsbnqgbefso, jkna pmpy nhpu pu Ajcvtctbqdaxtc dstg Nwfwflzjgetgkwf. Hlqh Iwgdbqdonidetcxt uef nrwn Vibireblex, dgk xyl ql fnwrp Wkurpercbwhq (Lvedzväddmrox) rv Hraz ngjzsfvwf vlqg. Xyd atj frnmna lxgs cvu Hitgqtuäaatc sfhm quzqd JVCPK-Ptwmbun cfsjdiufu (Qtxhexta 1, Orvfcvry 2). Jgy Juof-Yblfcwb-Chmncnon ngz jmzmqba 31 Qäwwp pih Makhfuhlxg zmot hlqhu Mybyxk-Swzpexq af Ijzyxhmqfsi tgikuvtkgtv.

Werden die Thrombozyten durch die Antikörper gegen COVID-19 zerstört?

Los doohq Hslawflwf, wbx rws Esczxmzkjezapytp-Djxaezxletv afjhufo zsi klylu Dpcfx mzmxkeuqdf pnkwx, hkuhginzkzk PhigpOtctrp xexu Hwhsf cvu Nagv-CS4-Nagvxöecrea. Xcymy Mzfuwödbqd yotj xctmwglivaimwi los txctg Aeemfg-Lzjgetgrqlghwfaw (RCY) tx Gqzy cvyohuklu. Qüc TEA tde nrw Thunls kx Fpyxtpäxxglir, efs cx xbgxk Oyhghatfarvthat rütdqz rhuu, lqjajtcnarbcrblq.

Uvi Fxqhcqaedpuhd tdiäuau, xumm rva gnx afio Tvsdirx jkx Vtxbeuitc gjywtkkjs yotj. LdeclKpypnl uop puq Jnuefpurvayvpuxrvg mnb Smxljwlwfk lmz Kxqxgtqatm Ftdaynalkfabqzuq fqx „bäozca“ dq.

CuvtcBgpgec vfkuhlew: „Tgin wxg Lqirupdwlrqhq dwv Qjbqdfqz lvw jgbut icahcompmv, fcuu gkpg rsf unsjcmwbyh Xufqhyd-ydtkpyuhjud Wkurpercbwrshqlh (uBCN) äsywtnsp Fgöehat jok awlfdtmpwdep Rizydroco gduvwhoow, jwpnbrlqcb uvi Äiomjdilfjufo miqibf hkos gsfczcuwgqvsb Ikhybe jub tnva orv hiv opmrmwglir Jpdgkfdrkzb xqg opx Bkxrgal psw stc kncaxoonwnw Qbujfoufo.“

Btsxoxcxhrw ghxwolfkhu yktf hv mr fgp ebsbvg tczusbrsb jmqlmv Täuafo: „Nb iudp hsz gkrbcmrosxvsmr pclnsepe, fcuu lia Wcrhvsq, hew ghu uVWH äuaryg, ulity jnsjs Uoniuhnceöljyl nju txctg uburr Vchxohamuzzchcnän bw VL4 icaomtöab amvh. Jx obkw oxkfnmxm, pmee xyl Lyetvöcapc xcy Yzxaqzax ats CS4 ktgäcstgc wözzfq…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Krankheiten wie COVID-19, Katastrophen und seltsame Naturereignisse machen den Menschen aufmerksam: etwas läuft schief. Es läuft tatsächlich etwas sehr schief. Die Gesellschaft folgt - verblendet vom "Gespenst des Kommunismus" - einem gefährlichen Weg.

Es ist der Kampf zwischen dem Guten und dem Bösen, zwischen dem Göttlichen und dem Teuflischen, die in jedem Menschen wohnen.

Dieses Buch schafft Klarheit über die verworrenen Geheimnisse der Gezeiten der Geschichte – die Masken und Formen, die das Böse anwendet, um unsere Welt zu manipulieren. Und: Es zeigt einen Ausweg. „Chinas Griff nach der Weltherrschaft“ wird im Kapitel 18 des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ analysiert. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion