Vanilla Ice verteidigt Adam Sandler

Epoch Times28. April 2015 Aktualisiert: 28. April 2015 10:15
Der Rapper hat sich für die Western-Parodie des Schauspielers und Filmemachers eingesetzt. Seine Vorfahren stammen teilweise von einem Indianerstamm ab.

Vanilla Ice hat Adam Sanders neuen Comedy-Western ‚The Ridiculous Six‘ verteidigt.

Der 47-Jährige spielt in dem viel diskutierten Film Mark Twain und hat die Filmkritiker nun in die Schranken gewiesen, die behaupteten, dass Indianer darin geringschätzig dargestellt wurden. Neun Darsteller hatten zuvor das Set verlassen, da sie mit der Darstellung des ‚Apachen‘-Stamms nicht einverstanden waren. Der Star sagte nun: "Es ist eine Komödie. Ich denke nicht, dass irgendwer sich wirklich schlecht gefühlt hat oder sonst was. Das ist nicht ‚Der mit dem Wolf tanzt‘. Das ist eine Komödie. Sie wollen niemanden bloßstellen, sie wollen nur einen lustigen Film machen. Ich habe damit nichts zu tun, ich spiele nur meine Rolle." Der Rapper, der teilweise von dem amerikanischen Indianerstamm ‚Choctaw‘ abstammt, könne beide Seiten verstehen.



Die Filmverleihfirma ‚Netflix‘, für die Sandler die Komödie produziert, hat den Filmemacher und Schauspieler ebenfalls verteidigt. Sein Film sei nunmal eine Satire auf Westernfilme. Erst letzte Woche hatten die Dreharbeiten in Santa Fe, New Mexico, begonnen. Ob die streikenden Darsteller wieder ans Filmset zurückkehren werden, ist bislang unklar.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN