Foto: NTD

Menschenrechtsgruppen: Illegale Verurteilung von 550 Falun Gong Praktizierenden durch Chinas Regime

Epoch Times14. März 2011 Aktualisiert: 14. März 2011 15:38

Das chinesische Regime missachtet weiterhin seine eigenen Gesetze, während es die spirituelle Praxis Falun Gong verfolgt, so ausländische Menschenrechtsgruppen.

Die Minghui Webseite bietet eine Plattform für Falun Gong Praktizierende, über die Verfolgung zu berichten. Letzte Woche berichtete die Webseite, dass mindestens 550 Falun Gong Praktizierende 2010 in China illegal zu Gefängnisstrafen verurteilt wurden.

Der Sprecher von Falun Gong Human Rights Working Group, Chen Shizhong, sagt, dass viele Opfer entführt und ohne Prozess zu einer Gefängnisstrafe verurteilt werden.

[Chen Shizhong, Sprecher, Falun Gong Human Rights Working Group]:
„Die über zehnjährige Verfolgung von Falun Gong durch das chinesische Regime basierte niemals auf dem Gesetz. Es hält sich nicht an das Gesetz. Das Ziel der Verfolgung ist, Falun Gong (Praktizierende) zu zwingen, ihren Glauben aufzugeben.“

Falun Gong war in den 1990er Jahren in ganz China beliebt. 1999 hat der damalige Führer des chinesischen Regimes Jiang Zemin Falun Gong ohne gesetzliche Grundlage verboten und geschworen, die Meditationspraxis auszulöschen. Seitdem haben Falun Gong Praktizierende zahlreiche Misshandlungen erlitten, darunter willkürliche Verhaftungen und Folter. Bis heute sind mindestens 3.400 Praktizierende aufgrund der Verfolgung gestorben.[Guangzhou, 1998][www.minghui.de][Nachstellung]Das chinesische Regime verletze mit dieser Verfolgung das eigene Grundgesetz und Strafrecht, so das Falun Dafa Informationszentrum. Auch gegen Menschen, die sich für Falun Gong einsetzen, wie Rechtsanwalt Gao Zhisheng, wird hart vorgegangen.

[Chen Shizhong, Sprecher, Falun Gong Human Rights Working Group]:
„Wir haben den Sonderberichterstattern der Vereinten Nationen viele Fälle gegeben, und sie haben jedes mal die chinesische Kommunistische Partei dafür verurteilt, wie sie sich bei der Verfolgung von Falun Gong hinter dem Gesetz versteckt.“

Laut einem Artikel auf Minghui im Jahr 2010 wurde ein 72-jähriger Falun Gong Praktiziernder aus Sichuan illegal zu 12 Jahren Gefängnis verurteilt. Mindestens 94 Praktizierende wurden zu mehr als sieben Jahren Gefängnisstrafe verurteilt.

Foto: NTD

Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

In letzter Zeit beobachten wir, wie Hacker immer wieder beliebige Nicks verwenden und üble Kommentare unter eben diesen Namen schreiben. Trolle schrecken nicht davor zurück, das Epoch Times Logo als Profilbild sich anzueignen und ebenfalls die Kommentarfunktion auf schlimmste Weise zu missbrauchen.

Aufgrund der großen Menge solcher Angriffe haben wir uns entschieden, einen eigenen Kommentarbereich zu programmieren, den wir gut kontrollieren können und dadurch für unsere Leser eine wirklich gute Kommentar-Umgebung schaffen können.

In Kürze werden wir diese Kommentarfunktion online stellen. Bis dahin bitten wir Sie noch um etwas Geduld.


Ihre Epoch Times - Redaktion