UN-Sicherheitsrat in New York: Das höchste UN-Gremium besteht aus den fünf ständigen Mitgliedern USA, Russland, Großbritannien, Frankreich und China sowie zehn nicht-ständigen Mitgliedern.Foto: Kay Nietfeld/Archiv/dpa

Afrika will mit an den Tisch im UN-Sicherheitsrat – Simbabwe droht mit UN-Austritt afrikanischer Länder

Von 25. September 2016 Aktualisiert: 25. September 2016 17:37
Laut dem Präsidenten von Simbabwe, Robert Mugabe, könnten afrikanische Länder aus der UNO austreten, falls der UN-Sicherheitsrat nicht dringend reformiert wird. Afrika fordert mindestens zwei ständige und fünf nicht-ständige Sitze. Bisher setzt sich der UN-Sicherheitsrat aus den USA, Russland, China, Frankreich und Großbritannien sowie zehn nicht-ständigen Mitgliedern zusammen.

Die Länder Afrikas sollten ständige Sitze im UN-Sicherheitsrat bekommen, um das Gremium repräsentativer und demokratischer zu machen, fordert die Afrikanische Union. Mehr als 60 Prozent der Projekte des Sicherheitsrats betreffen Afrika, jedoch hat Afrika keine Stimme und keine Vetomacht, schreibt die Agentur „Bloomberg“ zum letzten Treffen.

Laut dem simbabwischen Präsidenten Robert Mugabe könnten afrikanische Länder aus der UNO austreten, falls der UN-Sicherheitsrat nicht dringend reformiert wird. Die UN sollte sich nicht wundern, wenn sich diese Länder anderen Bündnissen zuwenden, meldet „sputniknews“.

Um eine größere Beteiligung Afrikas zu erreichen, verabschiedete die Afrikanische Union bereits 2005 den „Ezulwini Konsens“. In diesem werden mindestens zwei ständige Sitze und fünf nicht-ständige Sitze für Afrika im Sicherheitsrat gefordert, die Afrikanische Union will die Länder dazu selbst benennen.

Der türkische Präsident Erdogan plädierte ebenfalls für Reformen der UN und betonte in seiner Rede vor der 71. UN-Generalversammlung, dass die Welt größer sei als die fünf Vetomächte der UN.

„Unter den fünf ständigen Mitgliedern des UN-Sicherheitsrates befindet sich kein muslimisches oder afrikanisches Land“, sagte Erdogan. „Eine solche [Gremiums-]Struktur kann der Welt keine Gerechtigkeit bringen.“

Der UN-Sicherheitsrat ist ein Teil der Vereinten Nationen und setzt sich aus fünf ständigen (USA, Russland, China, Frankreich, Großbritannien) und zehn nicht-ständigen Mitgliedern zusammen.



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion