Der amerikanische Regierungsapparat wird immer größer

Von 6. Oktober 2021 Aktualisiert: 6. Oktober 2021 17:02

Wie viel bezahlen die US-Bürger für die Regierungsarbeit? Im Durchschnitt geben amerikanische Steuerzahler etwa eine Milliarde US-Dollar pro Tag für Bundesbedienstete aus. Der Regierungsapparat wird immer größer.

Die Zahl der leitenden Angestellten in der Verwaltung ist so hoch wie nie zuvor. Aktuell gibt es über zwei Millionen Bundesbedienstete. Die Rechnung bezahlen die amerikanischen Steuerzahler mit 140 Millionen US-Dollar pro Stunde.

Der jüngste Bericht der Regierungsbeobachtungsgruppe OpenTheBooks.com zeigt, wie der Regierungsapparat im Laufe der Jahre expandiert ist – besonders während der Pandemie.

Als die Pandemie ausbrach und der Kongress rund fünf Billionen Dollar an COVID-Hilfen bewilligte, sprengte dies den finanziellen Spielraum der Behörden. Denn wenn man mehr ausgibt, braucht man auch mehr Mitarbeiter“, sagt Adam Andrzejewski, Gründer von OpenThebooks.com.

„Dr. Anthony Fauci verdient mehr als alle anderen, sogar mehr als der US-Präsident. Im letzten Jahr verdiente er 434.000 Dollar. Das ist mehr als ein Vier-Sterne-General im US-Militär verdient“, so Adam Andrzejewski.

„Die Regierung zieht nicht nur immer mehr unseres Gehalts ein, ihre Vorschriften dringen auch immer mehr in unser Privatleben vor. Der Kongress arbeitet an der Verabschiedung eines Haushaltsentwurfs in Höhe von 3,5 Billionen Dollar. Die Demokraten haben darin einen Passus aufgenommen, der Unternehmen mit höheren Geldstrafen belegt, wenn sie gegen Bidens neue Impfstoff- und Testvorschriften verstoßen“, berichtet Melina Wisecup von NTD aus Washington, D. C.

„Die Biden-Regierung spielt mit harten Bandagen, wir haben ihre Strategie entlarvt. Sie ist sehr aggressiv. Sie wollen Unternehmen in den Bankrott treiben, die sich nicht an das Impfstoffmandat halten“, erklärt Andrzejewski.

In der Haushaltsvorlage, an der der Kongress arbeitet, ist auch ein Vorschlag für eine Regelung enthalten, nach der das Finanzamt die Bankkonten der Amerikaner überwachen soll – sowohl Geschäfts- als auch Privatkonten.



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion