Nato bereitet Einsatz gegen Schlepper in Ägäis vor

Epoch Times11. Februar 2016 Aktualisiert: 7. Juli 2016 18:00
Die der Beteiligung der Nato im Kampf gegen die Schlepperbanden in der Ägäis ist in Vorbereitung. Die Opposition warnt allerdings davor den Umgang mit den Flüchtlingen im Mittelmeer weiter zu militarisieren.

Die Nato bereitet eine Beteiligung am Kampf gegen Schlepper in der Ägäis vor. Das kündigte US-Verteidigungsminister Ashton Carter am Donnerstag nach einem Nato-Ministertreffen in Brüssel an. Der Nato-Verband an der Meerpassage zwischen der Türkei und Griechenland, der vermutlich gegen die Schlepperbanden eingesetzt werden soll, steht turnusgemäß unter deutscher Führung.

In ihm sind laut Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen aktuell auch türkische und griechische Schiffe eingebunden. Die Opposition hatte sich gegen einen Nato-Einsatz in der Ägäis ausgesprochen. "Es wäre der absolut falsche Weg, den Umgang mit den Flüchtlingen im Mittelmeer nun zur Nato-Aufgabe zu erklären oder ihn gar weiter zu militarisieren", sagte die sicherheitspolitische Sprecherin der Grünen, Agnieszka Brugger, der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht erklärte im "Deutschlandfunk" duch einen solchen Einsatz erhöhe sich die Gefahr, dass die Nato immer weiter in den Syrien-Konflikt hineingezogen werde.

(dts Nachrichtenagentur)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN