Alexej Gontscharuk hat nach umstrittenen Äußerungen über Präsident Selenskyj seinen Rücktritt eingereicht.Foto: -/Ukrinform/dpa/dpa

Ukraine: Ministerpräsident Gontscharuk reicht erneut Rücktritt ein

Epoch Times4. März 2020 Aktualisiert: 4. März 2020 9:02
In der Ukraine steht eine Regierungsumbildung an. Ministerpräsident Oleksij Hontscharuk hat schon zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit seinen Rücktritt eingereicht.

Nur ein halbes Jahr nach seinem Amtsantritt hat der ukrainische Ministerpräsident Olexii Gontscharuk nach Angaben von Abgeordneten seinen Rücktritt eingereicht.

Nachfolger solle der bisherige Vizeregierungschef Denys Chmygal werden, teilten Parlamentarier der Regierungspartei Diener des Volkes am Dienstagabend in Kiew am Rande eines Treffens mit Präsident Wolodymyr Selenskyj mit.

Der Wechsel im Amt des Ministerpräsidenten soll demnach am Mittwoch durch ein Votum des Parlaments bestätigt werden. Neubesetzungen sind nach Angaben von Abgeordneten auch auf den Posten des Außen-, Verteidigungs- und Finanzministers geplant.

Von der Regierung wurden der Rücktritt Gontscharuks sowie die Wechsel auf anderen Kabinettsposten nicht bestätigt. Regierungskreise hatten der Nachrichtenagentur AFP jedoch in der vergangenen Woche gesagt, dass Selenskyj die Ablösung des 35-jährigen Regierungschefs plane. Er sei mit dessen Umgang mit den wirtschaftlichen Problemen des Landes unzufrieden.

Gontscharuk hatte bereits zu Jahresbeginn seinen Rücktritt eingereicht. Zuvor war ein Tonmitschnitt mit abfälligen Bemerkungen des Regierungschefs über Selenskyj publik geworden. Damals lehnte der Präsident den Rücktritt des Regierungschefs jedoch ab. Er wolle Gontscharuk eine zweite Chance geben, sagte er. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]