USA: Illegale Einwanderer erhalten 4,38 Milliarden Dollar an Stimulus-Schecks

Epoch Times23. März 2021 Aktualisiert: 23. März 2021 17:50
Das „American Rescue Plan Act of 2021“ ist das größte Konjunkturprogramm in der amerikanischen Geschichte. Es hat zum Ziel, den Menschen und der Wirtschaft in den USA über die Folgen durch die Regierungsmaßnahmen hinwegzuhelfen. Einer neuen Analyse zufolge fließt ein Teil dieser Fördergelder auch an illegale Migranten.

Das 1,9 Billionen Dollar (1.590 Milliarden Euro) schwere COVID-Rettungspaket „American Rescue Plan Act of 2021“, das am 11. März von Präsident Biden unterzeichnet wurde, dient laut der offiziellen Website des Weißen Hauses zur Finanzierung von Impfungen, zur Entlastung von Familien und zur Unterstützung von Gemeinden in Not. Es sieht 1.400 Dollar Stimulus-Schecks für Einzelpersonen vor.

Während die Amerikaner gerade die neueste Runde der COVID-Fördergelder erhalten, zeigt eine neue Analyse des Center for Immigration Studies (Zentrum für Einwanderungsstudien), dass etwa 4,38 Milliarden Dollar auch an illegale Einwanderer gehen werden.

Während einer Debatte über das Hilfspaket hatte der demokratische Senator Dick Durbin Anfang März erklärt, dass illegale Migranten keine Sozialversicherungsnummern hätten, und deshalb nicht qualifiziert wären, Stimulus-Schecks zu erhalten. Dies ist aber laut der Analyse des Zentrums falsch.

Steven Camarota, Forschungsdirektor des Zentrums, schätzt, dass 2,65 Millionen illegale Einwanderer Sozialversicherungsnummern haben, die es ihnen ermöglichen, Fördergelder zu empfangen.

Diese Gruppe von illegalen Einwanderern könne als „Ausländer, die sich vorübergehend ohne Aufenthaltsstatus aufhalten“ beschrieben werden, so Camarota. Er kalkuliert, dass 2,1 Millionen dieser Personen ein Einkommen haben, das niedrig genug ist, um sich für Schecks zu qualifizieren. Außerdem hätten diese Personen 1,1 Millionen in den USA geborene unterhaltsberechtigte Kinder.

Arbeitsgenehmigung trotz illegalen Aufenthalts

Zu den Empfängern gehören unter anderem 653.000 illegale Einwanderer, mit „Deferred Action for Childhood Arrivals“ (Aufgeschobene Maßnahmen für Kinder) und 411.000 mit „Temporary Protected Status“ (temporärem Schutzstatus).

Diese Personen halten sich illegal im Land auf und könnten zur Ausreise aufgefordert werden. Doch unter dem derzeitigen System erhalten sie immer noch eine Arbeitsgenehmigung und eine Sozialversicherungsnummer“, sagt Camarota.

Die US-Einwanderungsbehörde stellte im Steuerjahr 2020 etwa 882.000 Arbeitsgenehmigungen und Sozialversicherungsnummern für illegale Einwanderer aus, so die Analyse. Dazu gehören unter anderem Asylbewerber sowie Personen, die einen Antrag auf Überprüfung des Status und für eine Aufhebung der Abschiebung stellen.

Nicht in den Zahlen enthalten sind die 1,8 Millionen illegalen Einwanderer, die nach Schätzungen der Sozialversicherungsbehörde Sozialversicherungsnummern verwenden, die nicht mit ihren Namen übereinstimmen, so Camarota. Er schätzt, dass 700.000 illegale Einwanderer gestohlene Identitäten und Sozialversicherungsnummern verwenden.

Weitere 600.000 haben Sozialversicherungsnummern aus der Zeit, als sie legal im Land waren, aber nun ihr Visum überzogen haben.

Camarota vermutet, dass Millionen von illegalen Einwanderern COVID-Hilfsschecks in Milliardenhöhe erhalten werden.

Dies unterstreiche seiner Auffassung nach eine noch beunruhigendere Tatsache: „Illegale Einwanderer erhalten in großer Zahl Sozialversicherungsnummern. Dies ist ein klares Indiz dafür, dass es Amerika mit der Durchsetzung seiner Einwanderungsgesetze einfach nicht ernst meint.“

Asylbewerbern wird routinemäßig eine Arbeitserlaubnis erteilt, während sie darauf warten, dass ihr Fall entschieden wird – und das unabhängig von der Rechtmäßigkeit des Antrags.

(Mit Material von The Epoch Times USA/aa)

 


Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion