„Wie Europa in die Falle gelockt wird“ – Eine Warnung aus Argentinien

Epoch Times20. Juni 2015 Aktualisiert: 20. Juni 2015 16:41

Vor zwei Tagen wurde ein Teil eines Interview mit dem Titel "Wie Europa in die Falle gelockt wurde!" mit der argentinischen Journalistin und Schriftstellerin Stella Callonibei auf youtube hochgeladen.

Sie warnt Europa vor der neuen Operation Gladio/Condor der USA. Hier ist die deutschsprachige Abschrift. 

Wie die Europäer in die Falle gelockt wurden

"Nun werde ich den Europäern einen Gedanken erzählen. Die Europäer wurden auf eine unglaubliche Weise in die Falle gelockt!

Denn, wie ein US-amerikanischer Journalist Paul Harrison gesagt hat, war der Krieg gegen den Irak war nicht nur ein Krieg um das Irakische Öl, er war gleichzeitig ein Krieg gegen den Euro.

Mit dem Beschluss für eine europäische Verfassung entstand die Gefahr, dass aus einem geeinigten Europa eine neue Weltmacht entsteht.

Der Krieg, an dem Europa teilnahm, war daher in Wirklichkeit ein Krieg gegen Europa selbst!

Es war eines der Manöver der USA, weil der Euro sich an vielen Orten als Zahlungsmittel gegen den Dollar ausgebreitet hatte.

Der Irak hatte beschlossen, den Handel mit Europa in Euros zu betreiben, Iran und Libyen ebenfalls.

Was sollte mit dem Dollar passieren?

Die USA mussten die OPEC aushebeln und sie mussten Europa aushebeln. Daher wurde das europäische Volk desinformiert und manipuliert. Nicht wissend, dass es den Kapital- und Konzerninteressen ausgeliefert werden soll.

Daher wurden den Europäern verstärkt die neoliberalen Projekte aufgeschwatzt, die bereits im Rest der Welt gescheitert waren, die Lateinamerika zerstört haben, und sogar die Macht der Regierenden selbst zerstört haben, in dem in immer mehr Ländern sich die Bewohner gegen die Regierenden erheben.

Es ist kein Zufall, dass sich tausende Menschen an den jüngsten Unruhen in London beteiligt haben, es ist kein Zufall, dass wir in Griechenland und in Spanien Massenbewegungen gegen das herrschende System und ihre Kaste sehen.

Was vor kurzem begonnen hat, ist, dass die Menschen den Schaden und die Zerstörung sehen, die dieses Projekt mit sich bringt.

Europa braucht dieses Projekt nicht!

Warum sollte Europa seinen Sozialstaat aufgeben, den es in viel schwierigeren Zeiten errichtet hatte?

Deshalb sage ich ihnen, wie Kinder zu ihren Eltern sagen, obwohl es eigentlich die Eltern sein sollten, die ihren Kindern guten Rat geben sollten:

Passen Sie auf sich auf! Passen Sie auf sich auf!

Es ist ein neuer „Plan Condor“ im Gange mit all diesen Transfers von Gefangenen und dem Bau der Geheimgefängnisse.

In einem Europa, das sich noch für demokratisch und die Menschenrechte respektierend hält, sollen diese abgebaut werden.

Was wollen sie denn machen?

In den neuen Gesetzen [der Hemisphäre] ist alles verankert, in den Antiterrorgesetzen, im Patriot Act der USA und anderen Beschlüssen, die nicht nur zum „Plan Condor“ gehören.

Sie sind alles, sie sind die Gesamtheit aller Operationen, die sie schon durchgeführt haben, sie sind die Gesamtheit der Erfahrungen, die sie im Rahmen ihrer Antiterrorgesetze gesammelt haben, sie zielen darauf ab, die regionalen Polizeien zu zerschlagen, sie schaffen neue Sicherheitseinheiten in ihren Polizeischulen und beim Militär, aber die Völker werden nicht befragt über diese neuen Maßnahmen.

Wenn sie in den Parlamenten verhandelt wurden, können die Völker nicht mehr eingreifen, sie werden Gefangene im Rahmen dieser neuen Gesetze.

Das argentinische Militär hat sie in den 70er und 80er (Jahren) des letzten Jahrhunderts bereits angewendet und Menschen getötet, indem es Geheimgefängnisse errichten ließ.

Errungenschaften in den USA (wurden) rückgängig gemacht. Genau solche, wie sie die USA dank dem Patriot Act errichten. Der dem Staat erlaubt, das Privatleben aller auszuspionieren und der alle demokratischen Errungenschaften in den USA rückgängig gemacht hat.

Heute gibt es keine Demokratie mehr in den USA!

Die Demokratie wurde aufgehoben durch diesen Patriot Act. Genauso kann nun interveniert werden, wenn jemand die Wahrheit sagt.

Deshalb denke ich, der Plan Condor war im Vergleich dazu noch eine regional beschränkte Operation.

Aber er war eine Erfahrung, die uns ermöglicht hat, zu sehen, wie wir benutzt werden sollen.

Und die Leute, die ihn angewendet haben sind heute etwas anderes, sie sind Unternehmer geworden, wunderbar, sie leben völlig ungestraft.

Operation Condor:

Unter dem Codenamen Operation Condor operierten in den 70er und 80er Jahren die Sicherheitsdienste von sechs lateinamerikanischen Ländern – Argentinien, Chile, Paraguay, Uruguay, Bolivien und Brasilien mit dem Ziel, linke politische und oppositionelle Kräfte weltweit zu verfolgen. Die USA unterstützten und trainierten die lateinamerikanischen Sicherheitskräfte. Die bekannte argentinische Journalistin Stella Calloni hat jahrelang minutiös recherchiert, wer, wann und wo die Todesschwadronen das Verschwindenlassen und die Ermordung von Oppositionellen organisierten.“ (ks)

Wikipedia: Operation Condor

Twitter: #‎terror #‎natojunta 
 

https://youtube.com/watch?v=XsAGuI3w-LM
       



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion