Munitionsfunde (Symbolbild)Foto: Daniel Bockwoldt/dpa

175 Sprengkörper bei Abriss von Scheune in Baden-Württemberg entdeckt

Epoch Times13. April 2018 Aktualisiert: 13. April 2018 16:57
Erbstück aus dem 2. Weltkrieg: 35 Kilogramm Sprengkörper in einer Scheune in Baden-Württemberg entdeckt.

175 quaderförmige Sprengkörper mit einem Gesamtgewicht von rund 35 Kilogramm und zwölf Stabhandgranaten hat der Erbe eines Grundstücks in Baden-Württemberg beim Abriss einer Scheune entdeckt.

Der in Bad Teinach-Zavelstein gefundene Sprengstoff stammte aus dem Zweiten Weltkrieg, wie die Polizei am Freitag in Karlsruhe mitteilte.

Bei der anschließenden Durchsuchung des gesamten Anwesens stießen Polizisten in einem nicht mehr bewohnten Haus auf weitere 250 Schuss Infanteriemunition, diverse Munitionsteile, mehrere Kilogramm Schwarzpulver, eine große Anzahl Waffenteile und einen Handgranatenzünder.

Um die Weltkriegsmunition kümmerten sich zwei Experten des Kampfmittelbeseitigungsdiensts.

(afp)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion