Kölner Karneval lädt Asylbewerber ein: “Die Gewehre sind aus Holz”

Epoch Times22. Januar 2016 Aktualisiert: 8. Juli 2016 0:06
Mit einem auf deutsch und arabisch verfassten Flyer, der in Asylunterkünften verteilt werden soll, werden Asylbewerber herzlich zu den Karnevalsfestlichkeiten von Köln eingeladen.

Mit einer Broschüre werden Flüchtlinge herzlich zu den Karnevalsfestlichkeiten nach Köln eingeladen. Das Festkomitee Kölner Karneval fordert Flüchtlinge auf, gemeinsam mit Einheimischen und Touristen das närrische Treiben zu feiern.

Die Einladung ist in der Broschüre des Festkomitees in deutsch, englisch und arabisch zu lesen und soll in den Asylunterkünften verteilt werden.

An einer Stelle werden die Traditionen des Festes näher erläutert. Dort steht, man solle sich nicht über die historischen Soldatenuniformen wundern. Und die “Gewehre sind nur aus Holz”.

Alle würden bei dem Fest am Straßenrand stehen, während Musikgruppen und Festwagen vorbeiziehen. Steht man dort, könne man sogar noch etwas bekommen, denn die Teilnehmer des Umzuges verteilten Schokolade, Bonbons und Blumensträusse an jedermann, das alles sei kostenlos.

Jeder der wolle könne mitfeiern. “Die Kölner sind ziemlich offen und neugierig Fremden gegenüber. Der Umgang ist sehr locker, Freundlichkeit und Respekt sind oberstes Gebot”, heißt es im Flyer. (dk)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN