Kokain für ungefähr 15 Millionen Euro in Bananenkisten in Berliner Aldi-Supermärkten entdeckt

Epoch Times5. Mai 2015 Aktualisiert: 5. Mai 2015 12:26

Nach Insektiziden und Ameisengift – was fehlte noch im umfangreichen Sortiment von Aldi? Etwa Kokain? Bereits vor einem Jahr war Koks gefunden worden, das in Bananenkisten geschmuggelt worden war. Diesmal ist die Menge aber mehr als doppelt so groß.

In Bananenkisten in Berliner Aldi-Supermärkten sind erneut große Mengen Kokain entdeckt worden. Nach Angaben eines Polizeisprechers vom Montag soll es sich um 386 Kilogramm handeln. Der Marktwert liege ungefähr bei 15 Millionen Euro.

Vor einem Jahr waren in vier Filialen in Berlin 140 Kilogramm Rauschgift entdeckt. worden. Der größte Drogenfund in der Hauptstadt seit Jahren.

In insgesamt 14 Aldi-Filialen in Berlin und Brandenburg wurden demnach Drogen in schwarzen Plastikbeuteln gefunden. Zum Teil handelte es sich um Drogenmengen von jeweils einem Kilo, die zwischen den Bananen lagen – in anderen Kisten seien es aber auch zweistellige Kilomengen gewesen, hieß es.

Das Kokain wurde laut Polizei von Angestellten der Supermärkte entdeckt, als sie die Ware auspackten. Die Bananenkisten stammen den Angaben zufolge aus Kolumbien, schreibt rbb-online.de

Quelle: Netzfrauen.org

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte, ,