Söder: Bayern wird „auf keinen Fall die Maskenpflicht lockern oder abschaffen“

Epoch Times6. Juli 2020 Aktualisiert: 6. Juli 2020 13:56

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat das Festhalten an der Maskenpflicht im Freistaat bekräftigt. Bayern werde „auf keinen Fall die Maskenpflicht lockern oder abschaffen“, sagte Söder am Montag in München. Sie sei „eines der ganz wenigen Instrumente“ gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Die CSU habe sich am Montagmorgen dazu „nochmal mit der CDU abgestimmt“, sagte Söder.

„Es gibt für uns keinen Anlass, das jetzt zu ändern“, betonte der CSU-Vorsitzende. Es gebe „keine Alternative dazu, umsichtig zu sein“. Auch Abstand halten sei weiter notwendig. Zuvor hatte auch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) angesichts der am Wochenende aufgekommenen Debatte dringend zur Vorsicht geraten.

Mecklenburg-Vorpommern hatte am Wochenende angekündigt, die Maskenpflicht in Geschäften abschaffen zu wollen, auch Sachsen prüfte dies. Niedersachsen will nach den Sommerferien über ein Ende der Maskenpflicht im Einzelhandel beraten, im öffentlichen Personennahverkehr soll sie aber beibehalten werden. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN