Strichjunge.Foto: istock

Vier Männer sollen Jungen in Berlin zu Zwangsprostitution gezwungen haben

Epoch Times6. Februar 2019 Aktualisiert: 6. Februar 2019 19:17
Berliner Ermittler haben ein rumänisches Netzwerk zerschlagen, dass Kinder und Jugendliche in die Zwangsprostitution geschickt haben soll.

Berliner Ermittler haben ein rumänisches Netzwerk zerschlagen, dass Kinder und Jugendliche in die Zwangsprostitution geschickt haben soll. Vier Männer aus dem EU-Land säßen in Untersuchungshaft, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilten. Ihnen wird vorgeworfen, junge männliche Rumänen und teils ihre eigenen Kinder dazu gebracht zu haben, sich etwa im Tiergarten zu prostituieren.

Den Angaben zufolge brachten die Männer im Alter zwischen 23 und 55 Jahren ihre Opfer nach Berlin und zwangen sie dort dazu, sich sexuell ausbeuten zu lassen. Die Beteiligten seien häufig „familiär verbunden und netzwerkartig organisiert“. Einzelne Opfer seien im Zuge der umfangreichen Ermittlungen durch Spezialisten für organisierte Kriminalität von Jugendämtern in Obhut genommen. (afp)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion