Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD).Foto: BERND VON JUTRCZENKA/POOL/AFP über Getty Images

Zentrales Beratungszentrum: Regierung und Kommunen vereinbaren Pakt zur Anpassung an Klimaveränderungen

Epoch Times22. März 2021 Aktualisiert: 23. März 2021 8:18
Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) vereinbarte am Montag mit den Kommunen einen Drei-Punkte-Plan. Mit diesem sollen Kommunen durch den Bund mittels Beratung unterstützt werden. Ein neues, zentrales Beratungszentrum soll dies koordinieren.

Der Bund will die Kommunen bei der Anpassung an Folgen des Klimawandels unterstützen. Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) vereinbarte am Montag mit den Präsidenten der kommunalen Spitzenverbände dafür einen Drei-Punkte-Plan. Dieser sieht zusätzliche Beratungsangebote, den Einsatz lokaler Anpassungsmanagerinnen sowie Prämien für besonders innovative Lösungen auf kommunaler Ebene vor.

Die Beratung der Kommunen soll durch ein neues, zentrales Beratungszentrum koordiniert werden. Das Anpassungsmanagement vor Ort soll laut Umweltressort dafür sorgen, dass die Angebote auch in den Kommunen ankommen und dort umgesetzt werden.

Die Prämien sollen im Rahmen des bestehenden Wettbewerbs „Blauer Kompass“ vergeben werden. Hier soll für Kommunen neu eine eigene Kategorie eingerichtet werden. Alle drei Punkte sollen demnach noch vor der Sommerpause umgesetzt werden.

Die Folgen des Klimawandels machten vielen Kommunen bereits zu schaffen, allerdings in unterschiedlicher Weise, erklärte dazu Schulze. „Eine Stadt erlebt immer häufiger Hochwasser, eine andere Gemeinde kämpft mit Wasserknappheit, und in der dritten leiden ältere Menschen unter der Hitze der Großstadt.“

Jede dieser Kommunen brauche daher ein Anpassungskonzept, das „zu ihr passt“. Mögliche Maßnahmen seien begrünte Dächer und Gebäudefassaden, Wasserflächen und verschattete Plätze, um Hitze zu lindern.

„Wir müssen heute konsequent den Wandel des Klimas mitdenken und für eine nachhaltige Entwicklung in den Städten vorsorgen“, betonte der Präsident des Deutschen Städtetages, Burkhard Jung.

„Wie wir heute bauen, bestimmt auf lange Sicht das Leben in unseren Städten. Denn Brücken, Wohngebiete, Rad- und Schienenwege ebenso wie Infrastrukturen der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung haben lange Lebenszeiten“, mahnte der Leipziger Oberbürgermeister zum Handeln.

„Wichtig ist es, dass die Kommunen zielgenau die notwendige Beratung und Unterstützung bei der Anpassung an die unterschiedlichen Folgen des Klimawandels erhalten“, verlangte der Präsident des Deutschen Landkreistags, Reinhard Sager.

Auf Gefahren durch Hitze, Dürre und Starkregenereignisse verwies der Präsident des Deutschen Städte- und Gemeindebunds, Ralph Spiegler. „Für Kommunen zahlt sich daher eine klimagerechte Stadtentwicklung, die insbesondere mehr Freiflächen, eine energieeffiziente Bauweise, erneuerbare Energien und eine klimagerechte Mobilität umfasst, aus“, hob er hervor. (afp)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Die Umweltbewegung benutzt mit sensationeller Rhetorik den aufrichtigen Wunsch der Menschen, die Umwelt zu schützen. Allerdings treiben verschiedene Akteure den Umweltschutz auf die Spitze und verabsolutieren das harmonische Zusammenwirken der menschlichen Gesellschaft mit der natürlichen Ökologie.

Was viele dabei nicht erkennen, ist, wie Kommunisten diesen neuen „Ökologismus“ benutzen, um sich als moralisch überlegen darzustellen und ihre eigene Agenda voranzutreiben. Auf diese Weise wird der Umweltschutz in hohem Maße politisiert, ins Extrem getrieben und sogar zu einer Pseudoreligion.

Irreführende Propaganda und verschiedene politische Zwangsmaßnahmen gewinnen die Oberhand, wobei sie das Umweltbewusstsein in eine Art „Kommunismus light“ verwandeln. „Öko und die Pseudoreligion Ökologismus“ wird im Kapitel 16 des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ analysiert.

Jetzt bestellen – Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

„Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Die Autoren analysieren, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion