Griechische Erfahrung: Am Bankautomaten anstehen.Foto: Milos Bicanski/Getty Images

Bankenrun? Griechische Bevölkerung hebt aus Angst wieder verstärkt Geld ab

Epoch Times2. April 2017 Aktualisiert: 2. April 2017 16:16
Aus Angst vor einer erneuten Staatspleite hebt die griechische Bevölkerung offenbar wieder vermehrt Geld von den Banken ab.

Aus Angst vor einer erneuten Staatspleite, hebt die griechische Bevölkerung offenbar wieder vermehrt Geld von den Banken ab.

Das berichtet die „Bild“ (Montag) mit Verweis auf neue Zahlen der griechischen Zentralbank. Danach gingen die Spareinlagen auf griechischen Banken allein in den ersten eineinhalb Monaten dieses Jahres um 2,7 Milliarden Euro zurück.

Hintergrund der Krisenangst sei die Weigerung der griechischen Regierung, die von den europäischen Geldgebern geforderten Reformen zu verabschieden, schreibt die Zeitung weiter.

Außerdem müsse das Land Anfang Juli 6,3 Milliarden Euro Schulden zurückzahlen, wofür das Geld fehle. (dts)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion