Paris setzt Fahrverbote für ältere Dieselfahrzeuge an Wochentagen durch

Epoch Times1. Juli 2019 Aktualisiert: 1. Juli 2019 18:21
Seit Montag müssen Dieselfahrzeuge, die vor dem Jahr 2006 zugelassen wurden, dem Zentrum der französischen Hauptstadt wochentags zwischen 08.00 Uhr bis 20.00 Uhr fernbleiben.

In Paris sind schärfere Regeln zur Luftreinhaltung in Kraft getreten. Seit Montag müssen Dieselfahrzeuge, die vor dem Jahr 2006 zugelassen wurden, dem Zentrum der französischen Hauptstadt weitgehend fernbleiben.

Bei Verstößen werden 68 Euro fällig, für Busse und Lkw sind es 135 Euro. Die Einschränkungen gelten wochentags von 08.00 Uhr bis 20.00 Uhr.

Zudem gelten auch für die Metropolregion schärfere Regeln: In 49 von 79 Gemeinden des Ballungsgebietes rund um das Pariser Zentrum sollen künftig Dieselfahrzeuge, die älter als 18 Jahre sind und Benziner, die vor 1997 zugelassen wurden, von den Straßen verschwinden.

Betroffen davon sind bei einer Bevölkerung von rund 5,6 Millionen rund 30.000 Fahrzeuge. Da in der Peripherie die Abhängigkeit vieler Menschen vom Auto aber größer ist, sollen hier für zunächst zwei Jahre keine Bußgelder fällig werden. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN