Von der Leyen und Michel unterzeichnen Brexit-Vertrag

Epoch Times24. Januar 2020 Aktualisiert: 31. Januar 2020 8:27
EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und EU-Ratspräsident Charles Michel haben das Brexit-Abkommen unterzeichnet.

Eine Woche vor dem Brexit haben EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und Ratspräsident Charles Michel das Abkommen über den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union unterzeichnet. Das teilte von der Leyen am Freitagmorgen in einer Twitter-Botschaft mit, in der sie auch ein Bild von der Unterzeichnung veröffentlichte. Damit sei der Weg frei für die Ratifizierung durch das Europäische Parlament.

„Die Dinge werden sich unaufhaltsam ändern, aber unsere Freundschaft wird bleiben“, schrieb Michel bei Twitter. „Wir schlagen ein neues Kapitel auf als Partner und Verbündete.“ Er freue sich darauf, dieses neue Kapitel „gemeinsam zu schreiben“. Bereits am Donnerstag hatte in London Königin Elizabeth II. das Brexit-Gesetz unterzeichnet. Am 29. Januar soll das Brexit-Abkommen vom EU-Parlament ratifiziert werden.

Großbritannien tritt am 31. Januar aus der EU aus. Gemäß dem Austrittsabkommen beginnt dann eine Übergangsphase, innerhalb derer die Briten Teil des EU-Binnenmarktes und der Zollunion bleiben. Das gibt London und Brüssel Zeit, um bis zum 31. Dezember 2020 ein Handelsabkommen abzuschließen und so einen harten Schnitt zu verhindern. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN