Bundeswehr: Deutsche Tornados in Incirlik wieder im Anti-IS-Einsatz

Epoch Times8. Oktober 2016 Aktualisiert: 8. Oktober 2016 15:46
Die im türkischen Incirlik stationierten deutschen Tornados beteiligen sich wieder am Einsatz gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien und dem Irak. Ein technischer Mangel an den Aufklärungsflugzeugen wurde behoben.

Die sechs im türkischen Incirlik stationierten deutschen Tornado-Kampfjets der Bundeswehr beteiligen sich wieder am Einsatz gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien und dem Irak.

Erst am Freitag hatte die Bundeswehr mitgeteilt, dass fast jeder zweite „Tornado“-Kampfjet der Bundeswehr wegen lockerer Schrauben im Cockpit bis auf Weiteres am Boden bleiben müsse. Betroffen waren 39 Maschinen der modernsten Version.

Die Tornados in Incirlik sind im Rahmen der US-geführten Koalition gegen den IS im Einsatz, um ein Lagebild zu erstellen. Sie fliegen selbst keine Angriffe, liefern aber wichtige Informationen für die Luftangriffe der anderen beteiligten Staaten auf IS-Stellungen. (AFP)

 

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN