„Kapitulation vor dem Terror“: Israels Verteidigungsminister tritt wegen Waffenruhe in Gaza zurück

Epoch Times14. November 2018 Aktualisiert: 14. November 2018 14:02
Israels Verteidigungsminister Avigdor Lieberman hat seinen Rücktritt angekündigt. Der als Hardliner geltende Minister protestierte damit gegen die mit militanten Palästinensergruppen im Gazastreifen vereinbarte Feuerpause.

Israels Verteidigungsminister Avigdor Lieberman hat überraschend seinen Rücktritt bekannt gegeben. Als Grund gab er am Mittwoch vor Journalisten in Jerusalem an, die Waffenruhe im Gazastreifen abzulehnen.

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hatte zuvor einer unter anderem durch Vermittlung von Ägypten erreichten Waffenruhe mit militanten palästinensischen Gruppen zugestimmt.

Dies geschah offenbar gegen den Willen von Lieberman, der auch Vorsitzender der säkular-nationalistischen Partei Jisra’el Beitenu ist. Die Zustimmung sei eine „Kapitulation vor dem Terror“, so Lieberman.

Der bisherige Verteidigungsminister kündigte zudem übereinstimmenden Medienberichten zufolge an, dass seine Partei die Regierungskoalition verlassen werde.

Damit hätte diese nur noch eine sehr knappe Mehrheit im Parlament. Bei der jüngsten Eskalation im Gazastreifen hatten militante Palästinenser Israel immer wieder mit Raketen beschossen. Als Antwort hatte die israelische Luftwaffe Ziele im Gazastreifen angegriffen. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN