May-Rede zum Brexit: „Wollen Partnerschaft auf Augenhöhe“

Epoch Times17. Januar 2017 Aktualisiert: 17. Januar 2017 13:34
Man wolle zwar weiter ein "zuverlässiger Partner" der EU sein, werde die Europäische Union aber komplett verlassen, so die britische Premierministerin Theresa May. Eine Art assoziierte Mitgliedschaft oder Teilmitgliedschaft komme nicht in Frage.

Die britische Premierministerin Theresa May hat am Dienstag in einer Grundsatzrede zum Brexit die Pläne für den Ausstieg Großbritanniens aus der Europäischen Union präzisiert: „Wir wollen eine Partnerschaft auf Augenhöhe“, sagte May in London.

Man wolle zwar weiter ein „zuverlässiger Partner“ der EU sein, werde die Europäische Union aber komplett verlassen. Eine Art assoziierte Mitgliedschaft oder Teilmitgliedschaft komme nicht in Frage.

May nannte zwölf Prioritäten für den Brexit. Unter anderem werde man die Einwanderung von EU-Bürgern nach Großbritannien kontrollieren. Man werde eine „ehrgeizige“ Freihandelsvereinbarung mit Europa anstreben. Das bedeute aber keine Mitgliedschaft im Binnenmarkt. Großbritannien wolle sich als „große, globale Handelsnation“ etablieren.

Außerdem bestätigte die Premierministerin, dass das britische Parlament über die finale Brexit-Vereinbarung abstimmen wird. May betonte, dass Großbritannien, auch wenn man die EU verlasse, die Werte der Europäischen Union nicht ablehne.

Die Briten hatten im Juni 2016 in einem Referendum mit knapper Mehrheit für den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union gestimmt. Nach derzeitigen Plänen will die britische Regierung bis Ende März 2017 den Austrittsvorgang in Gang setzen. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte