Störfeuer für G20-Gipfel durch neue nordkoreanische Raketentests

Epoch Times5. September 2016 Aktualisiert: 5. September 2016 7:40
Trotz Warnungen der Vereinten Nationen feuerte Nordkorea nach Angaben Südkoreas drei ballistische Raketen im Südwesten Nordkoreas in Richtung des Japanischen Meeres ab, wie ein Sprecher des Verteidigungsministeriums in Seoul mitteilte.

Die Berichte über neue nordkoreanische Raketentest haben den G20-Gipfel in China überschattet.

Nordkorea hat am Montag offenbar erneut ballistische Raketen abgefeuert. Nach Angaben des südkoreanischen Verteidigungsministeriums wurden gegen Mittag (Ortszeit) insgesamt drei Raketen in Richtung des Japanischen Meeres abgefeuert. Wie weit sie flogen, ist bisher unklar.

Die Meldung erfolgte unmittelbar nach einem Treffen von Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping mit der südkoreanischen Präsidentin Park Geun Hye auf dem Gipfel der führenden Industrie- und Schwellenländer im ostchinesischen Hangzhou.

Auch der Raketentyp war zunächst noch unbekannt. Nordkorea hatte zuletzt immer wieder Raketen abgefeuert. Ende August hatte der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen die Raketentests als gravierende Verletzung von UN-Resolutionen verurteilt.

(dts Nachrichtenagentur)

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN