Palästinenser an Grenze zum Gazastreifen von israelischen Soldaten erschossen

Epoch Times19. November 2016 Aktualisiert: 19. November 2016 7:34
Seit Oktober 2015 wurden bei einer Gewaltserie in Israel und den Palästinensergebieten bereits 239 Palästinenser, 36 Israelis und fünf Ausländer getötet.

An der Grenze zwischen Israel und dem Gazastreifen ist am Freitag ein 26-jähriger Palästinenser von israelischen Soldaten erschossen worden.

Das Gesundheitsministerium in dem Palästinensergebiet teilte mit, dass es östlich des Flüchtlingslagers Al-Bureidsch Zusammenstöße gegeben habe. Die israelische Armee erklärte, dutzende von „Aufständischen“ seien in die Pufferzone an der Grenze eingedrungen und hätten versucht, nach Israel vorzudringen. Die Soldaten schossen demnach, um „die Aufständischen auseinanderzutreiben“.

An den Sicherheitsabsperrungen entlang der Grenze gibt es freitags oft Auseinandersetzungen.

Seit Oktober 2015 wurden bei einer Gewaltserie in Israel und den Palästinensergebieten bereits 239 Palästinenser, 36 Israelis und fünf Ausländer getötet. (afp/so)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN