Taliban warnen Bewohner vor neuen Anschlägen in Kabul

Die radikalislamischen Taliban haben mit weiteren Anschlägen in Kabul gedroht. Die Extremisten kündigten am Montag Angriffe auf „Militär- und Geheimdienstzentren“ in der afghanischen Hauptstadt an und riefen die Einwohner auf, sich von solchen Einrichtungen fernzuhalten.

Die geplanten Anschläge sind Teil der Ende April gestarteten Frühjahrsoffensive der Taliban.

In ihrer online verbreiteten Mitteilung erklärten die Islamisten, sie seien darum bemüht, Zivilisten in Kabul zu verschonen. Der Militärexperte Nik Mohammad bezeichnete die Erklärung dagegen als reine Propaganda. Zivile Opfer ließen sich gar nicht vermeiden, da die militärischen Einrichtungen im Stadtzentrum von Wohnhäusern umgeben seien.

Kabul gilt inzwischen als der gefährlichste Ort für Zivilisten in Afghanistan. Die Taliban und die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) verübten dort in den vergangenen Monaten mehrere Anschläge.

Die afghanische Regierung hat für den 20. Oktober Parlaments- und Regionalwahlen angekündigt. Die Taliban und der IS haben keinen Zweifel daran gelassen, dass sie versuchen werden, die Wahlen zu sabotieren. (afp)

Quelle: https://www.epochtimes.de/politik/welt/taliban-warnen-bewohner-vor-neuen-anschlaegen-in-kabul-a2442151.html