Yussuf Poulsen (RB Leipzig)Foto: über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga: Leipzig gewinnt nach Rückstand spät gegen Gladbach

Epoch Times27. Februar 2021 Aktualisiert: 27. Februar 2021 20:30

Am 23. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat RB Leipzig im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach mit 3:2 gewonnen. Die Sachsen starteten denkbar schlecht in die Begegnung, als Upamecano in der fünften Minute im Sechzehner Embolo umcheckte und Hofmann den fälligen Elfmeter rechts unten verwandelte, auch wenn Gulacsi fast pariert hätte. In der achten Minute schoss Halstenberg auf der anderen Seite mit Wucht aufs untere rechte Eck, doch Ginter rettete vor der Linie.

Insgesamt machte die Nagelsmann-Elf gehörig Druck und ein Ausgleich schien eine Frage der Zeit. Stattdessen bauten die Fohlen aber in der 19. Minute ihre Führung aus, als Embolo Richtung Tor köpfte und Thuram das Leder mit der Schulter ins Netz lenken konnte. RB erspielte sich beste Chancen, ließ aber zu viel liegen. In der 33. Minute kam etwa Sabitzer aus elf Metern frei zum Abschluss, feuerte aber klar über das Gehäuse. In der 37. Minute klärte Sommer in letzter Sekunde vor Kluivert. In der 40. Minute hätte Hofmann fast sogar das Dritte nachgelegt, zielte aus spitzem Winkel aber knapp daneben. Zur Pause blieb es beim 2:0 für die effektive Rose-Elf. In Halbzeit zwei brachte Nkunku die Hausherren in der 57. Minute nochmal heran, als Sörloth ihm das Leder von links perfekt servierte und der Mittelfeldmann nur noch einschießen musste. In der 66. Minute besorgte Poulsen tatsächlich auch schon den Ausgleich, als er die Kugel von zentral vor dem Strafraum platziert an den linken Innenpfosten setzte, von wo sie über die Linie prallte. Mit der neu gewonnenen Leipziger Präzision musste die Borussia nun aufpassen, das Spiel nicht komplett aus der Hand zu geben. In der 77. Minute brachte Forsberg einen direkten Freistoß in Richtung des linken Knicks, Sommer lenkte den Ball aber noch stark ans Kreuzeck. In der dritten Minute der Nachspielzeit erzielte Sörloth nach Flanke von Nkunku dann tatsächlich noch den verdienten Führungstreffer per Kopf. Mit dem Sieg bleibt Leipzig zwei Punkte hinter Tabellenführer Bayern München Zweiter, Gladbach bleibt auf Rang acht hängen. (dts)


Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion