1. Bundesliga: Leverkusen unterliegt Wolfsburg deutlich

Epoch Times26. Mai 2020 Aktualisiert: 26. Mai 2020 22:31

Am 28. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat Bayer 04 Leverkusen gegen den VfL Wolfsburg mit 1:4 verloren. Nach zwei furiosen Siegen gegen Bremen und Mönchengladbach seit Saison-Fortsetzung zeigte Leverkusen in der ersten Hälfte gegen Wolfsburg ein schwaches Spiel ohne große eigene Torgelegenheiten. Währenddessen wären die Gäste beinahe durch Joao Victor schon in der 13. Minute und in der 16. Minute in Führung gegangen.

Doch Torhüter Lukas Hradecky rettete für die Werkself. Stattdessen köpfte Marin Pongracic nach einem Freistoß von Arnold in der 43. Spielminute zur Führung der Gastmannschaft ein. In Halbzeit zwei hätte der VfL fast direkt nachgelegt, doch Hradecky parierte den Versuch von Josip Brekalo aus neun Metern in Minute 47 stark. Leverkusen kam danach deutlich besser ins Spiel, musste in der 64. Minute jedoch den zweiten Gegentreffer hinnehmen, als Maximilian Arnold einen Freistoß aus zentraler Position unter Mauer von Havertz abgefälscht im Bayer-Kasten unterbrachte. In der 68. Minute folgte sogar das dritte Tor der Autostädter, als Renato Steffen nach Flanke von Joao Victor ins rechte Toreck köpfte. Das vierte Gegentor folgte in der 75. Minute, als Marin Pongracic seinen zweiten Kopfballtreffer nach Arnold-Freistoß im linken unteren Toreck unterbrachte. In Minute 85 verkürzte die Elf von Peter Bosz dann noch, als der 17-jährige Florian Wirtz den Treffer von Julian Baumgartlinger auflegte. Der VfL Wolfsburg festigt durch den Sieg Rang sechs in der Tabelle, während Leverkusen auf Rang fünf abrutscht. Die Ergebnisse der Parallelspiele am Dienstagabend: Werder Bremen – Borussia Mönchengladbach 0:0, Eintracht Frankfurt – SC Freiburg 3:3. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte,