Schlagwort

Rezensionen

">

„Wuhan Diary“: Tagebuch aus einer abgeriegelten Stadt

In Wuhan trat das Coronavirus zuerst auf. Behörden vertuschten den Ausbruch zunächst. Was die Romanautorin Fang Fang in der abgesperrten Millionenmetropole aufzeichnet, wird zum brisanten... Mehr»
">

Umstrittene Memoiren von Star-Regisseur Woody Allen

Mit mehr als 50 Filmen und mehreren Oscars ist Woody Allen einer der erfolgreichsten Regisseure der vergangenen Jahrzehnte. Überschattet wird seine Karriere aber von Missbrauchsvorwürfen der... Mehr»
">

Cornelia Funkes („Tintenherz“) Roman „Das Labyrinth des Fauns“ oder: Wie man sich dem Guten zuwendet

Vor langer Zeit lebte in einem unterirdischen Königreich Prinzessin Moanna. Doch eines Tages verschwindet sie. Als Ofelia scheint sie wieder aufgetaucht zu sein. Zum Beweis muss Ofelia in "Das... Mehr»
">

Wolf Biermann über Trabi, Benz und rausgehauene Zähne

Mit und ohne Mauer - in der Ost-West-Welt kennt sich Wolf Biermann aus. Aus bewegtem deutsch-deutschen Leben hat er neue Geschichten zusammengetragen. Dabei bleibt mancher Schneidezahn auf der... Mehr»
">

Podolski und Co.: Viele polnische Spuren in Deutschland

Was haben Lukas Podolski, Knoblauchwurst und Ruhrgebiet gemeinsam? Alle stehen für polnische Spuren in Deutschland. Ein Lesebuchlexikon des Deutschen Polen-Instituts zeigt: Davon gibt es viele. Mehr»
">

„Was wollt ihr denn von mir?“ – Christa Wolfs Briefe

Dokumente eines deutschen Lebens und ein kleiner Epochen- und Briefroman. Zum fünften Todestag der Schriftstellerin Christa Wolf erscheinen bisher unveröffentlichte Briefe. Mehr»
">

Trainer Ancelotti würde gern länger beim FC Bayern bleiben

Bayern-Trainer Carlo Ancelotti kann sich durchaus vorstellen, länger in München zu bleiben. „Ich würde gern länger als zwei Jahre hier bleiben“, sagte der Italiener bei der Vorstellung seiner... Mehr»
">

Nachdenklich: Henning Mankells letzter Roman

Zwei grüne Gummistiefel, beide passen auf den linken Fuß. Das ist alles, was dem 70-jährigen Fredrik Welin bleibt, nachdem sein Haus auf einer Insel in den Schären in einer ungemütlichen Nacht... Mehr»
">

Brisantes Buch „Der Überläufer“ nach 65 Jahren veröffentlicht: Siegfried Lenz über den Irrsinn des Krieges

Lenz schildert den selben Grundkonflikt, den die Soldaten auf beiden Seiten der Front durchleiden: Entweder selber töten oder getötet werden. Lenz treibt diesen Gewissenskonflikt dramatisch auf die... Mehr»
">

Umberto Ecos Mediensatire «Nullnummer»

Der italienische Geisteswissenschaftler und Schriftsteller Umberto Eco (83) meldet sich in einem für ihn typischen, sowohl spannenden als auch intellektuell anspruchsvollen Roman zu Wort. Mehr»
">

„Das Wettangeln“ – Letzte Erzählung von Siegfried Lenz erschienen

15 Seiten Text in großer Druckschrift, manche davon nur einen Absatz umfassend. Und dennoch ist es für langjährige Leser von Lenz eine berührende Freude, den Band in Händen zu halten, zu lesen... Mehr»
">

«Herbstblond»: Thomas Gottschalk und das Alter

Berlin (dpa) - Er wird Mitte Mai 65. Es ist ihm nicht unbedingt anzusehen, doch sein Alter macht ihm schon zu schaffen. Denn ein Berufsjugendlicher, der Zeit seines Lebens gutes Geld mit seinem... Mehr»
">

«Ihr bislang bester»: Neuer Roman von US-Autorin Siri Hustvedt

New York (dpa) - Das Experiment hat es in sich: Weil sie nicht länger nur die Witwe eines bekannten Galeristen sein will, organisiert die Künstlerin Harriet Burden drei neue Ausstellungen. Gezeigt... Mehr»
">

Liebe, Sex oder beides? Sibylle Bergs neuer Roman

München (dpa) - Eine Beziehung von fast 20 Jahren auf dem Buckel. Chloe und Rasmus. Ein Paar, das sich vielleicht viel zu gut kennt. Der Sex ist nicht gerade überwältigend, die Rollen sind klar... Mehr»