Bei der Fraunhofer-Talent-School arbeiten junge Talente mit Forschern.Foto: Luzia Sassen

Schüler können bei Fraunhofer-Talent-School Mathematik und Informatik entdecken

Von 1. Juli 2012 Aktualisiert: 1. Juli 2012 2:28

Auf Spurensuche mit Audio-Analyse, Wettervorhersage durch Mathematik, Roboter, die Botengänge erledigen – die Fraunhofer-Talent-School vom 10. bis 12. Oktober 2012 bietet Wissenschaft zum Anfassen. In betreuten Projekten können interessierte Schüler am Fraunhofer-Institutszentrum Schloss Birlinghoven selbst forschen und erhalten spannende Einblicke in den wissenschaftlichen Alltag. Die Bewerbungsphase läuft noch bis zum 2. September.

Zur Sicherung des Innovationsstandortes Deutschland brauchen wir qualifizierten Nachwuchs. Um Talente frühzeitig zu fördern, bietet die Fraunhofer-Gesellschaft interessierten Jugendlichen die Möglichkeit, sich bei der Fraunhofer-Talent-School in wissenschaftlichen Projekten zu beweisen. Insgesamt 30 Schüler der 9. bis 13. Klasse können vom 10. bis 12. Oktober 2012 am Institutszentrum Schloss Birlinghoven in Sankt Augustin an jeweils einem von drei Workshops teilnehmen.

Im Workshop »Digital Signal Processing and Audio Forensics« geht es darum, ganz im Stil der Fernsehserie CSI, entscheidende Hinweise in Audiodaten zu finden, um einen Kriminalfall aufzudecken. Unter Anwendung von Mathematik und Informatik suchen die Jugendlichen in großen Datenbeständen nach relevanten Informationen. Der Kurs wird zu großen Teilen auf Englisch durchgeführt und richtet sich damit an Schüler, die neben der Technik Spaß an Fremdsprachen haben.

In »Mathematik für die Praxis« lernen die Teilnehmer, welche Rolle Mathematik bei Anwendungen wie MP3, der Vorhersage des Wetters oder dem Entstehen von Verkehrsstaus spielt. Sie entwickeln selbstständig mathematische Verfahren und setzen sie in Teams praktisch um.

Im Workshop »Der vollautomatisierte Botschafter« haben die Jugendlichen die Möglichkeit, selbst Roboter zu bauen und zu programmieren, die eigenständig Botengänge erledigen. Dazu werden die kleinen Botschafter mit vielen Sensoren ausgestattet, mit denen sie ihre Umgebung wahrnehmen.

Interessierte Schüler können sich bis zum 2. September online mit Lebenslauf und Motivationsschreiben bewerben. Aus den Bewerbungen werden 30 Teilnehmer ausgewählt. In der Gebühr von 80 Euro sind die Kosten für Übernachtung, Verpflegung, Fahrten zwischen den Veranstaltungsorten und das Rahmenprogramm enthalten. Ausführliche Informationen und Bewerbung unter:

www.izb.fraunhofer.de/talentschool

 



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion