Frauen-Mord von Hofheim: Tatverdächtiger (55) festgenommen – 22-Jährige lag neben Pferdekoppel in ihrem Blut

Epoch Times21. August 2019 Aktualisiert: 22. August 2019 11:55
Im Fall der tot aufgefundenen jungen Frau in Hofheim stellte sich ein Tatverdächtiger der Polizei in Limburg.

+++UPDATE+++Nach dem Auffinden einer toten jungen (22) Frau bei einer Pferdekoppel in Hofheim-Langenhain und der anschließenden Großfahndung der Polizei melden die Behörden nun die Festnahme eines Tatverdächtigen.

Dabei soll es sich um eine Person aus dem „Beziehungsumfeld der 22-Jährigen“ gehandelt haben. Der Mann stellte sich am Mittwochabend gegen 20 Uhr im Polizeirevier in Limburg. Kurz zuvor soll er über seinen Rechtsanwalt sein Erscheinen angekündigt haben.

Im Anschluss daran wurde der 55-jährige Wiesbadener in das Polizeigewahrsam eingeliefert. Der Festgenommene wird im Laufe des heutigen Tages einem Haftrichter vorgeführt, welcher über die Fortdauer der Inhaftierung entscheidet.

(Staatsanwaltschaft Frankfurt/Kripo Hofheim)

Die weiteren Ermittlungen zu den Hintergründen und zum Ablauf der Tat dauern laut Staatsanwaltschaft Frankfurt noch an.+++

Leichenfund bei Pferdekoppel

Hofheim, Westhessen, 20 Kilometer westlich von Frankfurt/Main: Im Ortsteil Langenhain entdeckten Nachbarn am Dienstagabend, 20. August, gegen 20.15 Uhr, eine leblose Frau im Bereich eines außerhalb gelegenen Pferdehofes, neben einer Pferdekoppel aufgefunden.

Nach umfangreichen Reanimationsmaßnahmen wurde leider der Tod der 22-Jährigen festgestellt. Zeugenaussagen zufolge gab es erste Hinweise auf einen vom Auffindeort der Frau geflüchteten Mann.“

(Polizeipräsidium Westhessen)

Die Kriminalpolizei Hofheim hat die Ermittlungen übernommen und begann unmittelbar mit umfangreichen Fahndungsmaßnahmen unter Einsatz eines Polizeihubschraubers. Der Tatverdächtige konnte bisher jedoch nicht ermittelt werden. Vor Ort kam die Spurensicherung zum Einsatz.

Streit, Mord und Flucht

Die „Bild“ berichtet nach Aussagen von Bekannten des Opfers, dass die junge Frau erst vor sechs Wochen nach Hofheim-Langenhain gezogen sei und ihr Pferd auf dem Reiterhof untergebracht hatte. Sie soll Lea S. gehießen haben und soll sich vor ihrem Umzug erst von ihrem deutlich älteren Freund getrennt haben. Ob der Mann in den Tod der 22-Jährigen verwickelt ist, unbekannt. Es heißt, es gab am Dienstagabend einen Streit zwischen der jungen Frau und einem Unbekannten. Dann wurde sie angegriffen. Anschließend hätten Zeugen einen jungen Mann wegrennen sehen, so „Bild“.

Ich sah sie in ihrem Blut liegen, bewusstlos. Dann sah ich einen Mann wegrennen.“

(Bekannter des Opfers)

In einem Video der „Hessenschau“ ist auf einem Weg neben einer Wiese eine große Blutlache zu sehen. Die Polizei bittet jedoch um Verständnis, dass zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine weiteren Angaben zum Vorfall gemacht werden können.

„Zeugen oder Hinweisgeber, welche am gestrigen Abend im Bereich des Pferdehofes oder der umliegenden Gemarkung Personen, Fahrzeuge (PKW, Motorräder) bemerkt oder sonstige verdächtige Wahrnehmungen getätigt haben“, werden gebeten, sich unter Telefon 06192 / 2079 – 140 zu melden. (sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN