Geige im Wert von über 10.000 Euro im Zug liegengelassen

Epoch Times5. Januar 2020 Aktualisiert: 5. Januar 2020 13:50

Ihre wertvolle Geige hat eine Bahnreisende in einem Regionalzug in Rheinland-Pfalz liegengelassen. Die Frau war am Freitagnachmittag bereits aus dem Zug von Koblenz nach Neuwied-Engers ausgestiegen, als sie merkte, dass sie ihre Geige nebst Zubehör vergessen hatte, wie die Polizei Koblenz am Sonntag mitteilte.

Schnell informierte sie die Bahn über den Verlust des Instruments, das demnach mehr als 10.000 Euro wert ist.

Bahnmitarbeiter schauten zwar schnell nach, konnten die Geige jedoch nicht wiederfinden. Die Violonistin erstattete Anzeige wegen Fundunterschlagung. Jede Polizeidienststelle nimmt Hinweise auf den Verbleib der Geige entgegen. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN