Polizeibeamte inspizieren einen abgesperrten Tatort in der Nähe einer Haltestelle in Augsburg.Foto: -/Vifogra/dpa/dpa

Nach Todesfall an Augsburger Haltestelle – Tatverdächtigtes Paar festgenommen

Epoch Times28. November 2020 Aktualisiert: 28. November 2020 12:33

Nach dem in Augsburger ein 28-Jähriger Mann auf offener Straße gestorben ist, wurde in der Nacht zum Samstag das tatverdächtige Paar durch die Polizei festgenommen. Bei den beiden soll es sich um einen 27-jährigen Mann und eine 19-jährige Frau handeln. Weiter Einzelheiten hat die Polizei bisher nicht bekanntgegeben.

Ein Ermittlungsrichter solle am Sonntag über einen Haftbefehl wegen Totschlags entscheiden.

Voraus gegangen soll dem mutmaßlichen Tötungsdelikt ein Streit an einer Haltestelle zwischen dem Mann und einem Paar.

Die Auseinandersetzung soll sich am Freitagabend gegen 18.30 Uhr an einer Bushaltestelle mit einem zur Zeit noch unbekannten Paar – ein Mann und eine Frau – stattgefunden haben Anschließend sei das Paar geflüchtet.

Als die Einsatzkräfte am Tatort eintrafen soll das Opfer bereits schwer verletzt auf der Straße gelegen haben. Ein Notarzt konnte dem Mann nicht mehr helfen.

Zu der Art der tödlichen Verletzungen wollte sich die Polizei nicht äußern.

Zur Tatwaffe machte die Polizei keine Angaben

Laut der „Augsburger Allgemeine“ suchte die Polizei nach der Tat die Umgebung sowie die Grünanlagen eines angrenzenden Wohnhauses mit Taschenlampen ab – womöglich nach einer Tatwaffe.

Ob das Opfer mit einem Messer angegriffen worden sein könnte, wollte der Sprecher nicht kommentieren. Laut Augsburger Allgemeinen waren zumindest kleinere Blutspuren am Tatort zu sehen.

Am späten Freitagabend durchsuchten schwer bewaffnete Polizisten noch eine Wohnung in einer Wohnanlage nahe der Haltestelle. Auch Spurensicherer der Kriminalpolizei untersuchten die Wohnung. Zu einer Festnahme kam es dabei wohl aber nicht.

28-Jähriger soll der Frau oder dem Mann zuvor an den Po gefasst haben

Die Augsburger Allgemeine berichtet, dass ein Zeuge, der vor Ort von der Polizei vernommen wurde, berichtete, dass der Streit offenbar dadurch entstand, weil der 28-Jährige der Frau oder dem Mann zuvor an den Po gefasst habe. An der Haltestelle hielten sich zu dem Zeitpunkt offenbar mehrere Personen auf, die sich teils auch kannten.

Die Augsburger Polizei sucht nun mit einer Beschreibung nach dem Paar:

Die Frau ist laut Polizei 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, hat blonde Haare, war dunkel gekleidet mit Daunenjacke und Jogginghose. Sie trug eine schwarze Mund-Nasenbedeckung mit Totenkopfemblem und sprach fließend Deutsch.

Der Mann soll ebenfalls 20 bis 25 Jahre alt sein, etwa 1,90 Meter groß, mit schwarzen schulterlangen Haaren, schwarzer Kleidung, schwarzer Mund-Nasenbedeckung. Er sprach laut Polizei ebenfalls fließend Deutsch. Hinweise nimmt die Kripo Augsburg entgegen unter Telefon 0821/323-3810. (dpa/er)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN