Österreich: Schüsse auf offener Straße in Graz – drei Personen verletzt, Täter schweigt

Epoch Times8. Juli 2020 Aktualisiert: 8. Juli 2020 11:47
Die Auseinandersetzung begann mit Messer. Später kehrte der 31-Jährige mit einer Schusswaffe zurück. Ein 20-Jähriger musste operiert werden. Durch Splitter wurden auch eine 82-jährige Passantin und ein weiterer Unbeteiligter (22) leicht verletzt.

Bei einem Schusswaffenangriff auf offener Straße im österreichischen Graz sind drei Menschen verletzt worden. Der 31-jährige mutmaßliche Schütze sei am Dienstagabend in der Nähe eines Supermarktes mit einem 24-Jährigen in Streit geraten, berichtete die österreichische Nachrichtenagentur APA am Mittwoch unter Berufung auf einen Polizeisprecher. Der 31-Jährige habe den 24-Jährigen mit einem Messer bedroht.

Der 24-Jährige habe daraufhin mit einem 20-jährigen Bekannten die Flucht ergriffen, die beiden seien kurz darauf aber ebenso zurückgekehrt wie der 31-Jährige.

Dieser habe aus einem Auto mit einer Handfeuerwaffe auf die beiden jungen Männer geschossen und dabei den 20-Jährigen durch Projektilteile verletzt, teilte die Polizei laut APA mit. Dieser musste später operiert werden. Zwei Passanten – ein 22-Jähriger und eine 82-Jährige – seien ebenfalls verletzt worden. Die alte Frau wurde demnach am Knöchel getroffen.

Der 31-Jährige floh den Angaben zufolge. Er wurde schließlich gefasst, äußerte sich bei seiner Befragung aber nicht zu der Tat. Die Feuerwaffe fanden die Ermittler zunächst nicht. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN