Phantombild-Fahndung: Bäckerei überfallen – Mitarbeiter prügelt Räuber mit Metallrohr in die Flucht

Epoch Times15. Januar 2020 Aktualisiert: 15. Januar 2020 12:44
Offenbar hatte der Räuber nicht erwartet, am Sonntagabend noch jemanden in der Backstube anzutreffen.

Bereits seit vergangenen Herbst sucht die Polizei Hannover nach einem in „gebeugter Haltung“ einhergehenden Mann, der eine Bäckerei an der Ahronstraße im Stadtteil Mittelfeld überfallen hatte. Der Täter brach demnach am Sonntagabend, 1. September 2019, gegen 21.30 Uhr die Zugangstür zur Backstube gewaltsam auf und traf im Inneren auf einen Angestellten. Diesen bedrohte der Räuber und forderte ihn zur Herausgabe der Wertsachen auf.

Dem Mitarbeiter gelang es, sich unter einem Vorwand in die hinteren Räumlichkeiten zu begeben. Hier ergriff er ein Metallrohr, kehrte zum Täter zurück und schlug auf ihn ein, bis dieser die Flucht ergriff.“

(Polizeibericht)

Weil die Identität des Mannes bisher nicht ergründet werden konnte, veröffentlichte die Polizei Hannover nun ein Phantombild des Mannes und bittet um Hinweise unter Telefon 0511 / 109 – 5555.

Von der gesuchten Person wurde ein Phantombild erstellt, mit dem die Polizei nun öffentlich fahndet.“

(Martin Richter, Polizeidirektion Hannover)

Täterbeschreibung:

Alter: etwa 30 bis 35 Jahre
Gestalt: ca. 1,75 Meter, schlank, breites Kreuz, gebeugte Haltung
Aussehen: osteuropäisch, fleckige Zähne, Zahnlücken, vernarbtes Gesicht (Akne), dunkle und glatte Haare mit Mittelscheitel (seitlich und hinten anrasiert), tätowiertes Kreuz im linken Schläfenbereich
Besonderheiten: osteuropäischer Akzent

(sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN